Der Web 0.4-Weihnachtstipp

Am gestrigen Abend wurde in der Buchhandlung Junius in Gelsenkirchen das neueste Exemplar aus dem Verlag „Die Werkstatt“ vorgestellt. „90 Minuten Schalke“ heißt das Werk, welches von vielen Autoren aus der Schalker Fanszene gemeinsam geschrieben und vom Schalke Unser e.V. herausgegeben wurde.

Es war wie immer bei solchen oder ähnlichen Veranstaltungen mit S04-Bezug: 150.000 Mitglieder, Millionen Fans in Deutschland und der Welt und trotzdem sieht man meist die gleichen Gesichter. Quasi eine kleine Familie in der großen Familie. Einerseits natürlich schön, weil man auf viele tolle Menschen trifft, die nicht in der großen Masse untergehen. Andererseits aber auch schade, dass bei einem Verein mit einem derartigen Fan-Potential sich der Kreis derer, die auch mal über den Tellerrand der Arena hinausschauen wollen, doch in sehr engen Grenzen hält. Aber nun gut, kann man nicht ändern, der gestrigen Veranstaltung tat dies auch keinen Abbruch. Im Gegenteil. Ein Großteil der Besucher kannte sich und auch die Autoren, die ihre Geschichten vorgetragen haben, waren keine Unbekannten. Es entwickelte sich ein meist heiterer aber auch emotionaler Abend, an dem sicher alle Anwesenden Ihre helle Freude hatten. Vielen Dank und weiter so!

Natürlich soll auch der Hauptgrund des Abends hier nicht zu kurz kommen. „90 Minuten Schalke“ heißt das Buch, welches unter der ISBN Nummer 978-3-7307-0463-9 für 16,90 Euro erworben werden kann. (Ich weiß nicht, ob ich hier jetzt „unbezahlte Werbung“ hinschreiben muss, mach es aber lieber mal.) Ich habe es gestern jedenfalls gekauft und definitiv, auch wenn ich bislang nicht alles gelesen habe, nicht bereut. Ein bunter Mix aus Geschichten von und über diesen verrückten Verein, voll von Anekdoten zum Schmunzeln, zum Kopfschütteln oder auch, um mal die ein oder andere Träne zu verdrücken. Ein Buch, welches gleichzeitig zur Heiterkeit und zum Nachdenken anregt. Ein bisschen Geschichte zum Aufsaugen, aber auch viele unvergessene Momente, denen man selbst beigewohnt hat und die Erinnerungen daran wiederaufleben lassen kann, als wäre es gestern gewesen. Oder kurz: Ein tolles Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk für Schalker. Traut euch, es lohnt sich!

Henning

Fakten:
Movember-Beauftragter | Jahrgang '79 | Wohnhaft in Herne, der Perle Westfalens | Enkelaus Kohle und Stahl | Unheilbar 19. Mai-geschädigt | Meister 20..
Henning

Letzte Artikel von Henning (Alle anzeigen)