Macht ma‘ halblang!

Die Transferzeit ist fast so nervig wie der Sessionerrorday. Ich weiß gar nicht, wo diese Geilheit auf neue Spieler herkommt. Jeden Tag giert gefühlt ganz Social Media nach neuen Gerüchten, neuen Spielern, echten Krachern.

Die Presse nimmt natürlich jeden Fliegenschiss zum Anlass, ein Transfergerücht daraus zu machen. Und dann wechselt ein Spieler, der von irgendeiner dubiosen Quelle mit Schalke in Verbindung gebracht wurde, doch zu einer anderen Mannschaft, da ist plötzlich unser Manager unfähig…? Alter!

Ein gewisses Maß an Medienkompetenz sollte jeder unter seinen Sportsocken versteckt haben. Es ist ein Unterschied, ob man etwas glaubt, nur weil man’s geil findet oder etwas stimmt. Nicht alles was in der Zeitung zu lesen ist oder auf dem Bildschirm flimmert, entspricht den Tatsachen. Das beste kommt aber jetzt: 


Das sind vermutlich auch die Ersten, die schreien, wir
müssten mindestens 5 Spieler aus der Knappenschmiede hochziehen. Jedes Quartal!


Und glaubt irgendjemand, dass ein 18-Jähriger, der aus der U23 von ManCity kommt, die Saison rettet? Ich hoffe nicht! Das ist kein “fertiger Spieler”, wenn es so etwas überhaupt gibt. Der Junge braucht Zeit zum Entwickeln, keine unerfüllbaren Erwartungen.


Klar, Schalke hat Verletzungspech. Und wir müssten bestimmt 1-2 Spieler holen, um dies zu kompensieren. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass jeder neue Spieler (s)eine Anlaufzeit benötigt. Niemand passt sofort in das neue Kleidchen. Wir haben keinen schlechten Kader, wie man gegen Wolfsburg und Berlin gesehen hat.


Also, legt euch wieder hin.

Sebastian

Sebastian

Fakten:
Schlagstockbeauftragter | Jahrgang '86 | Wohnhaft in Castrop-Rauxel | Drummer | Meistens auf'm Schlauch | Große Fresse | #fcknzs
Sebastian

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)