Danke!

Heimspiel.
Der FCN zu Gast.
Die „Freunde“ haben viel kassieren müssen.
Bei den Nachbarn gingen sie gar unter.

Auf Schalke hat man ebenfalls kassiert.
Zu viel.
Und nun wurde erwartet.
Offensivfussball.
Siege.
Tore.

Druck.
Das konnte eigentlich nicht gut gehen.
Die Verletztenliste.
Die Blockade in den Köpfen.
Die Heimkulisse.
Es roch höchstens nach Arbeitssieg.

Skrybski.
Harit.
Burgstaller.
Der Caligiuri-Moment.
Der Oczipka-Hammer.
5 Tore
3 mehr als der Gegner.
Fußball!
Das war sehr versöhnlich.

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)