Sommerinterview #04: Benjamin

Erzähl mal was über dich!
Ich bin Benjamin, im letzten Leben am Levelboss gescheitert. Kein Wunder: Ich wohnte in Dortmund, einer Stadt ohne Energie, ohne Spirit. Seit kurzem bin ich wieder in meiner alten Heimat Wuppertal zu Hause, der unterschätztesten Stadt im Abendland. Seitdem habe ich mir vorgenommen, das Web 0.4 wieder groß zu machen und sage deshalb: Bei uns wird Schläue groß geschrieben! Jeder unser Schreiber und Leser muss schlau sein. Oder Karate können.

Danke.
Bitte!

Beginnen wir mit dem Verhör.
Ich höre.

Wieso wird der FC Bayern diese Saison nicht Meister?
Den Verein bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Nachdem Uhrenschmuggel, Steuersünde und Verkehr mit Minderjährigen die Moral eher zu stärken schienen, wird Thomas Müller beim Ladendiebstahl eines Deorollers (72 Stunden schweißfrei!) in einer Drogeriekettenfiliale erwischt. Außerden entdeckt der Torhüter sein Randaletalent aus alten UGE-Zeiten wieder und zündelt in der Kurve von 1860 und outet sich damit als ewig Zurückgebliebener. Der Bann ist gebrochen und die versammelte Mannschaft versinkt in tiefste Herbstdepression, aus der sie bis zum Sommer nicht mehr entfliehen kann.

Und wann ist Tedesco seinen Job auf Schalke los?
Nachdem er mit Schalke sensationell die Weltmeisterschaft 2022 in Katar klargemacht hat und sie 2026 in Lampukistan verteidigen konnte. Die Bundesliga war schon 2019 zu schwach für diesen Klub.

Wenn du selbst Tedesco wärst und es stünde zur Halbzeit 0:4 im Derby. Deine elaborierte Ansprache neigt sich gerade dem Ende zu. Was wäre dein letzter Satz?
“Okay, 0:4, aber mir fällt gerade auf: Wir sind der geilste Haufen geiler Schweine seit ich auf Schalke bin. Burgi, Amine, Caligiuri legen vor, Naldo in der Nachspielzeit. Ist das ein Plan?“

Wenn du einen Jungen aus der Knappenschmiede zurückholen dürftest, welcher wäre das?
Sead Kolasinac, weil links außen.

Welche beiden Schalker Spieler würdest du in deine WG einziehen lassen?

Franco di Santo macht wirklich gute Laune, aber wenn man pennen will, macht er Party. Guido Burgstaller ist ungeeignet: In seinen Träumen beißt er sich im Mitbewohner fest, das könnte unnötige Verletzungspausen mit sich bringen. Ralf Fährmann ist der größte Schalkefan, aber verheiratet, das senkt die Moral. Selbiges gilt für Naldo, Nastasic und Riether. Benjamin Stambouli ist gerade verletzt und er braucht dringend Beistand. Er bekommt die erste Rose. Die zweite geht aus demgleichen Grund an Bastian Oczipka.

Und mit welchem Schalker Spieler würdest du gerne mal saufen gehen?
Benjamin Stambouli, weil er so schön ist und immer so romantisch spricht und einen wunderschönen Namen hat. Wenn er das Glas dann wieder und wieder zum Mund geführt hat, kriege ich ihn rum.

Welchen gegnerischen Spieler würdest du gerne mal umgrätschen?
Welchen nicht? Ganz besonders aber Timo Werner, da bin ich unkreativ. Die Gründe?
Timo Werner ist…
– sehr unbeliebt!
– ein ganz schlechter Mensch!
– nicht gerngesehen!
– der Sohn einer vermutlich hervorragenden Köchin, deren Köstlichkeiten er definitiv nicht verdient hat.

Wo und mit wem feierst du die Meisterschaft?
Auf dem Borsigplatz. Mit all meinen Dortmunder Freunden.

Was ist dein Trikotsponsor der Herzen?
Facebook, weil die so herzlich sind. Aber bitte bei nem anderen Klub.

Und wenn du noch irgendetwas anderes beim FC Schalke ändern könntest, was wäre das?
Bier zwei Euro. Holzkohlegrill im Stadion. Böklunder Fanbox durch Freibier ersetzen.

Mal was anderes: Wenn vor der Arena zwei Dixie-Klos stünden, und das eine würde von Uli Hoeneß und das andere von Aki Watzke betreten werden, und du könntest nur eines umkippen. Welches wäre es?
Aki Watzkes, denn das trifft auch seinen ABFF Matthias Sammer schwer im Herzen. Damit rafft man den umbruchwilligen großen bösen Erzrivalen vermutlich vollends dahin, mindestens psychisch, er muss mit Zweitklassigkeit Vorlieb nehmen und erwägt einen Umbruch vom Umbruch vom Umbruch. (Jetzt merke ich erst mal, wie schwach dieses ewige Umbruchgequatsche immer war.)

Warum hat euch eigentlich noch keiner verklagt?
Unsere Rechtsabteilung im Westflügel unseres Bürokomplexes ist mit einschüchternd-präventiven Maßnahmen vertraut, vor denen Uli Hoeneß ins Dixie-Klo flieht. Klage – Gegenklage, einfaches Prinzip. Das „Aber du!“-Argument in Perfektion.

Und zu Guter Letzt, die Schnellbefeuerung. Ich sag 04 Worte, und du je einen (!) Satz dazu. Also los:

Nordkurve: Was fürs Auge und was fürs Herz

Königsblog: Nur noch Diskussionsforum

Europapokal: Herausforderung!

Videobeweis: Laut Kant zählt der gute Wille.

Danke!

NULL! VIER!

Benjamin

Benjamin

Fakten:
Quotenbeauftragter des Web 0.4 | Jahrgang '86 | Die Katze heißt Vlad | Unheilbar gesund | Gitarrist | Viel zu schnell unterwältigt | Twitter
Benjamin

Letzte Artikel von Benjamin (Alle anzeigen)