Ach, übrigens…

Hier einige wichtige Fakten für WAZ-Leser, die ja, was das Ressort Schalke angeht derzeit schlechter informiert zu sein scheinen, als die anderer Boulevardzeotungen.

1. Wir haben keine Krise, sondern sind an einem Punkt, an dem man in einem Neuaufbau einfach mal gelangt.

2. Breitenreiter hat sein Team nicht kleingeredet, sondern lediglich aufgrund der Ausfälle auf die nunmal vorhandene und in der Aussage nicht bemängelte  fehlende Breite des Kaders hingewiesen um die Mannschaft vor Leuten wie den Redakteuren des eingangs genannten Blattes zu schützen.

3. Breitenreiter hat zu keinerzeit Heldt kritisiert und war nicht „undiplomatisch“.

4. Wenn man sich 20 Chancen erarbeitet und keiner daraus ein Tor macht, der nicht eindeutig dem Mittelfeld zuzuordnen ist, darf man von ‚fehlenden Knipsern‘ sprechen.

5. Und das hat weniger mit einer Zeitung zu tun, als mit den Artikeln einer großen Buchhandelskette:
Schalke ist nicht heilbar!

6. Wäre die Liste sicher um einige Punkte zu erweitern. Ich muss aber jetzt leider arbeiten und mein Geld VERDIENEN.

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)