Schalke lacht. Schalke lebt.

„Was ist denn mit Euch Schalkern los?“ Rein oberflächlich betrachtet scheinen die 04 Worte in meiner Artikelüberschrift wohl die beste Voraussetzung dafür zu sein, derart lästig doofe Fragen zu umgehen. Bestenfalls sogar, sie gleich im Keim des Fragenden zu ersticken.

Die Knappen machen ihre Sache momentan auch ziemlich gut.
Mit Hirn und Herz auf´s Feld gehen und einfach die sein, die alle sehen und erleben wollen.
Nicht etwa die, die in den letzten Spielen vor der Winterpause so große Ängste hatten, dass es ihnen die Füße schwer machte und den Atem raubte.
Nicht etwa die, die wahrscheinlich Nachts wachlagen, sich umhergewälzt und im Bett rotierten, wie ein degenerierter Schalker-Brummkreisel.
Und schon gar nicht die, die eigentlich GLÜCKLICH sein könnten… und es verdammte scheisse nochmal einfach nicht hinbekamen?!
Dabei heisst es doch bei uns stets ‚Glück auf‘!

Anscheinend haben die Knappen in der Winterpause dieses alte Arschloch Angst aus ihren Stollenschuhen gezogen und dieses mit den ersten Spielminuten der neuen Saison komplett rausgekickt. Und zwar mit ausreichend Speed und Anlauf.

So genau weiß niemand, warum wir zurzeit derart verwandelt spielen, und vielleicht ist das auch gut so. Wir Fans sind jedenfalls glücklichst und dankbarst. Denn genau diese Veränderung brauchten wir. Um wieder in Ruhe zu atmen. Und zu lächeln.

Schalke lacht. Schalke lebt.

Libera

Libera

Gleichstellungsbeauftragte a.D.
Libera

Letzte Artikel von Libera (Alle anzeigen)