In einem Satz: Kurze Frage!

Wenn man denn mal die Kritik ernst nimmt, und unserem Trainer Jens Keller, wie ich ja in – für fast jeden vernehmbar – sehr ironischen Tönen zum Sechstbesten gab, jegliche Kompetenz, die ein Trainer so aufweisen sollte, quasi von der Aufstellung bis zur Trainingseinheit, abspricht, und sein eigenes Urteil für so kompetent hält, dass man dem ganzen auch noch eine Offensichtlichkeit unterstellt, die wohl allein der Schalker Vorstand nicht bemerkt oder bemerken will, oder man, wie ja auch oft beschrieben, die ganze Zusammenstellung des Teams mittlerweile über Jahre hinweg mit Spielern von Jones über Farfan bis hin zu Neustädter und Fuchs und eigentlich allen anderen auch anprangert, wäre es dann nicht in der Schlußfolgerung richtig, mal einfach den fast unbestrittenen Fehltritt Magath und alles davor und danach gleich mit in die Rechnung genommen, nicht eben nur einzelne oder gleich alle Spieler, oder Jens Keller oder Horst Heldt ‚raus‘ haben zu wollen, sondern auch die Herren, die seit Jahren in der Verantwortung stehen, diese direkt oder indirekt zu bestellen, oder gleich im nächsten Schritt sogar die Fans und/oder Mitglieder an den Arsch der Hölle zu wünschen, die die zuletzt erwähnten Herren immer wieder in ihrem Amt bestätigen? Ich mein ja nur…

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)