Deutschland hat gewählt: Patt in der Liga

Web 0.4 * Deutschland hat gewählt. Mit knappem (!) Stimmenvorsprung setzte sich danach bundesweit der FC Schalke 04 mit einem Anteil von 14,36% vor der FC Bayernpartei durch (14,26%). Beide Parteien erzielten ihre Zustimmung jeweils in mehreren Bundesländern. Den neuen Bundesligatag bestücken die Schalker somit rechnerisch mit 190 Schalensitzen, die FCB erreicht 189. Durch ein spätes Überhangtor in der 94. Minute errangen die Bayern jedoch einen zusätzlichen Sitz. Das Gremium muss nun statt wie nominell genannt 598 jetzt 599 Sitzplätze bereit halten.

Die absolute Mehrheit läge bei 300 abgeordneten Spielern. Die Koalitionsverhandlungen werden sich für die beiden „Großen“ als schwierig erweisen, denn von den drei Mitbewerbern, die ebenfalls die 5%-Latte geknackt haben, müssten jeweils 2 Partner gewonnen werden. Das dürfte unmöglich werden, denn einzig der 1.FC Nürnberg/Die Clubberer, der durch zusätzliche stimmen aus NRW ein Ergebnis von 5,98% bundesweit und damit 80 Sitze erzielen konnte, kommt aus Sicht des S04 für eine Koalition in Frage.

Jegliche Zusammenarbeit schließt dagegen die F.D.P./Freiburger Demokratische Partei/Das Streichorchester aus, die mit allein im Stammland Baden-Würtemberg errungenen 41% (bundesweit 5,21%) mit 69 Spielern in den Bundesligatag einziehen werden. Nur hauchdünn die 5%-Linie übersprungen hat der BvB mit 5,1% der Stimmen und kommt hiermit auf immerhin 68 Sitze, benötigte hierfür aber die Einberechnung seiner Splitterparteien aus Berlin und Rheinland-Pfalz. Allerdings gilt eine Koalition mit dem FC Schalke als ausgeschlossen.

Aus Sicht der Bayern wiederum käme irgendeine andere beliebige Partei als Mehrheitsbeschaffer in Frage, hierzu aber scheint niemand bereit zu sein. Auch eine große Koalition scheint jenseits allen Machbaren. Spannende Wochen erwarten uns.

Die Sprecher der beiden Wahlgewinner, Sead Kolasinac und Sepp Gladiola, haben im Falle einer Regierungsübernahme bereits ihre ersten Sofortmaßnahmen erklärt. Während die Schalker die Hälfte der Sitzschalen im Ligatag unverzüglich gegen Stehplätze austauschen würden, stellen die Bayern die Absetzung des amtierenden Bundespräsidenten in Aussicht, um aus moralisch-ethischen Glaubwürdigkeitsgründen ihren Vorsitzenden Ulrich Hoeneß in dieses Amt zu befördern.

Alle anderen Parteien blieben mit ihren lediglich regionalen Stimmanteilen weit unter 5%. Auch dem HSV, dem FC St.Pauli und Hertha BSC Berlin halfen zusätzliche Voten aus ihrem Umland wenig. Lediglich die Roten 96er aus Hannover dürfen mit ihren 50% im großen Bundesland Niedersachsen einen Erfolg verbuchen, dies gereicht jedoch nur zu 4,9% im Bund.

Die genauen Wahlergebnisse des Sonntags im Überblick, aufgeteilt nach Bundesländern:


Bundesland

Partei
Listung nach Anteilen im Bundesland

Stimmenanteil
im Land in %
entspricht Anteil im Bund in %deutsch-landweit gesamt
Schleswig-
Holstein
Holsten Kiel

25

0,92

0,92

HSV

25

0,92

1,72

FC St.Pauli

25

0,92

1,72

Brondby K’havn

15

0,55

0,55

Bayern

10

0,37

14,26

HamburgSylvie van der Vaart

40

0,8

1,72

St.Pauli

40

0,8

1,72

Barmbeck Uhlenhorst

10

0,02

0,02

Alternative für Hamburg

10

0,02

0,02

BremenWerder

80

0,67

0,67

Bayern

10

0,08

14,26

Schalke

10

0,08

14,36

B’90/Die Grünen

5

0,04

0,04

Schaaf Partei f.Tierschutz

5

0,04

0,04

Niedersachsen96er / Die Roten

50

4,94

4,94

Eintracht in Braun

40

3,95

3,95

VW Golf

5

0,49

0,49

Bayern

5

0,49

14,26

Mecklenburg-VorpommernHansa Rohrstock

100

2,17

2,17

Sachsen-
Anhalt
Fascist Altmark

51

1,54

1,54

FC Magdeburg

49

1,47

1,47

BerlinCDUnion Berlin/Eiserne Kanzlerin

36

1,44

1,44

Reinickendorfer Füchse

13

0,52

0,52

Wowi Moabit

13

0,52

0.52

Der Hauptmann von Köpenick

13

0,52

0,52

Tennis Borussia Dortmund

13

0,52

5,1

Tante Hertha (alt)

12

0,48

1,02

BrandenburgTurbine Potsdam

50

1,59

1,59

Energiewende Cottbus

33

1,05

1,05

Tante Hertha aus Berlin

17

0,54

1,02

Nordrhein-
Westfalen
FC Schalke 04

50

10,7

14,36

„SPD“/Sportplatz Dortmund (BvB)

10

2,14

5,1

Die Fohlen

10

2,14

2,14

1. FC Nürnberg / Clubberer

10

2,14

5,98

Fortuna Düsseldorf

10

2,14

2,14

FC Bayernpartei

1

0,21

14,26

DAAA / Die Alemannia aus Aachen

1

0,21

0,21

Fortuna Köln

1

0,21

0,21

Werkself

1

0,21

0,21

VfL Grönemeier

1

0,21

0,21

Die Zebras

1

0,21

0,21

Arminia

1

0,21

0,21

Preußen

1

0,21

0,21

SC Laberborn

1

0,21

0,21

Westfalia Herne

1

0,21

0,21

HessenEinetracht Prügel

45

3,24

3,24

Schalke 04

25

1,8

14,36

BvB

20

1,44

5,1

Hassen Kessel

6

0,43

0,43

Wehemir Wiesbaden

4

0,29

0,29

ThüringenThomas Die Linke

55

1,56

1,56

Bastian Die Bayern

15

0,43

14,26

Rot Weiß Ehrfurcht

15

0,43

0,43

FC Carl-Zeiss Jenachdem

15

0,43

0,43

Sachsen FC Bayern

75,5

4,04

14,26

Spvgg Leibzig 1899 e.V.

7

0,37

0,37

Lok Leibzig

6

0,32

0,32

Dynamo Dresden

6

0,32

0,32

Erzkonservative Aue

3

0,16

0,16

Karl-Marx-Städter Liste

2

0,1

0,1

R’n’B Leibzig

0,5

0,03

0,03

Rheinland-PfalzMainzelmännchen

40

2,01

2,01

Kaisertreu Geläuterte

40

2,01

2,01

Bayern

10

1,0

14,26

Partei Klopptreue Christen (BvB)

10

1,0

5,1

Baden-WürtembergFreiburg.Demokr.Part./Streichorch.

41

5,21

5,21

Stuttgarter Kick’n’Rushers

16

2,03

2,03

Verein für Ballsport

15

1,9

1,9

Hopphopp Sinsheim

14

1,78

1,79

Schalker Schwaben

14

1,78

14,36

BayernFC Bayernpartei

49

7,54

14,26

Clubberer

25

3,84

5,98

1860 Die Löwen

10

1,54

1,54

Fuggerstädter

10

1,54

1,54

Inter Mailand

3

0,45

0,45

Grausam Fürth

2

0,3

0,3

Audi Ingolstadt

1

0,15

0,15

Saarland1. FC Saarbrücken

50

0,59

0,59

Paris St. Germain

50

0,59

0,59

gesamt

100

 

André

André

Fakten:
Zwischentonbeauftragter des Web 0.4 | Jahrgang erster Bühnenauftritt der Stones | Erster Verein: Rot-und-blau, W-S-V, und als Aktiver: königsblauer Delbrücker Spochtclub | WohnHAFT in Dortmund | Würde niemals in Lüdenscheid wohnen wollen | Hat das Consol Theater in Gelsen-kirchen mitgegründet, direkt neben dem Logo des Web 0.4 | unvergessliche Paraderolle: der blinde Trainer Otze Hirschregen
André

Letzte Artikel von André (Alle anzeigen)