In einem Satz: Champions-Like

Während am späten Mittwoch Abend irgendwo in Kampanien der Trainer einer sauerländischen Aktiengesellschaft sich derart peinlich aufführt, dass es nicht nur äusserst beschämend für die gesamte Bundesliga ist, die ihr Gesicht plötzlich auf internationalem Parkett von einer unglaublich hässlichen und hassenden Fratze vertreten sieht, deren Abbildung wie ein Lauffeuer um die Welt geht und bei der man den eigenen Kindern am Liebsten die Augen zuhalten möchte, sobald die entsprechenden Bilder in der Tagesschau gezeigt werden, um die Sprösslinge danach, nämlich sobald der Nachrichtensprecher – als wäre nichts gewesen – mit Beiträgen über die Kriegsschauplätze dieser Welt fortfährt, wieder beruhigt loszulassen, bewiesen in Deutschlands Fußballhauptstadt Gelsenkirchen eine Handvoll königsgrüner Helden, von denen einige trotz reichlich vorhandener, unter anderem in ihren jeweiligen Nationalteams gesammelten Erfahrung ihren ersten Champions-League-Auftritt begingen, mit einem zwar nicht wirklich immer ganz ungefährdeten, aber letztlich nicht nur auf dem Papier überzeugenden und vor allem mehr als verdienten Sieg mit drei teilweise doch sehr fragwürdigen, aber allesamt schönen Toren, von denen – zu meiner großen Freude – wieder eines von Neuzugang Kevin-Fritz Boateng erzielt wurde, dass sie, entgegen der nach der Qualifikationsrunde geäusserten Meinung vieler unverbesserlicher Dauernörgler, sehr wohl in die Königsklasse des europäischen Fußballs gehören, und, viel mehr noch, die Gruppe, die mit dem tollen Sieg von Basel gegen Chelsea gestern eine dicke Überraschung bereit hielt, durchaus nicht nur überstehen, sondern unter Umständen, wobei wir natürlich nicht den Kontakt zu Mutter Erde verlieren wollen, sogar dominieren können.

Oder kurz gesagt: GEIL!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)