Der Kader der Hinrunde 2013/2014: Die Abwehr

Nächste Runde im Web 0.4 Kadercheck. Diesmal ist die Abteilung Beton dran. Noch vermeintlich. Leider.

RNNameGeburtsd.FußGrößeNationalitätVertrag bis
2Tim Hoogland11.06.1985rechts1,83deutsch2014
4Benedikt Höwedes29.02.1988rechts1,87deutsch2017
5Felipe Santana17.03.1986rechts1,94brasilianisch2016
6Sead Kolasinac20.06.1993links1,83deutsch2017
14K. Papadopoulos23.02.1992rechts1,83griechisch2016
15Dennis Aogo20.06.1993links1,84deutsch2014
22Atsuto Uchida27.03.1988rechts1,76japanisch2015
23Christian Fuchs07.04.1986links1,86österreichisch2015
24Kann Ayhan10.11.1994rechts1,84deu./türk.2014
32Joel Matip08.08.1991rechts1,93deu./kamer.2016

Einer der faszinierendsten Entwicklungen im Schalker Kader hat doch irgendwie Benedikt Höwedes hingelegt. Irgendwann, so kurz nach Neuer, war er der Star am deutschen Abwehrhimmel. Nationalmannschaft, Bayernangebot, Kapitänsbinde. Das volle Programm. Heute nennt ihn nicht mal irgendwer mehr Abwehrchef. So nennt man mal Joel Matip, mal Felipe Santana, zeitweise sogar den Sechser Jones. Bene ist aber nicht eher dabei. Kaum wahrgenommen. Ganz anders als seine Partner, denn Matip ist und bleibt – wohl wegen seiner Schlacksigkeit – stets der Sündenbock, obwohl er trotz seines Alters grandioses vollbringt. Santana hingegen scheint noch nicht angekommen, und an die Rückkehr Kyriakos Papadoupolous mag man langsam gar nicht mehr glauben. Kaan Ayhan durfte bisher nur in einem Spiel der U23 als rechter Verteidiger ran und zeigte eine hervorragende Leistung.

Rein nominell haben ist unsere Innenverteidigung meines Erachtens über jeden Zweifel erhaben, aber in der Abstimmung scheint es einfach nicht zu klappen. Vielleicht auch ein Torhüterproblem? Obwohl: Neuer bekommt die Abwehr der Bayern ja auch nicht recht zusammen…

Auf der linken Außenbahn sieht es hingegen super aus. Nachdem der offensivstarke, aber defensiv in der Öffentlichkeit doch stark angezweifelte Christian Fuchs sich seinen Stammplatz aufgrund einer Verletzung des bärenstarken Youngsters Sead Kolasinac, bei dem man fast vergessen könnte, dass er ja ursprünglich auch kein Außenverteidiger ist, vorerst zurückerobern konnte, bekommt er nun Konkurrenz aus dem Mittelfeld. Dennis Aogo hat, trotz des kalten Wassers im letzten Spiel, wie auch schon zuvor beim HSV, einen sehr soliden Linksverteidiger gegeben und sehr gut mit dem offensiven Mittelfeld agiert.

Auf der rechten Seite war Atsuto Uchida bisher allein auf weiter Flur. Aushelfen musste Innenverteidiger Höwedes oder Mittelfeldakteur Höger. Nun ist Tim Hoogland endlich zurück und fit, und zeigt sich, auch wenn er im Spiel in Hannover, genau wie der Rest der Mannschaft, nicht gut aussah.

Sind also alle Spieler fit sind haben wir eine hervorragende Doppelbesetzung auf jeder Position plus ein Talent aus dem ’94er Jahrgang. Trotzdem hat unsere Abwehr keinen guten Ruf. Hoffen wir, dass sie sich diesen in der laufenden Saison zurückerobern kann.

Nun seid ihr dran! Gesprächsstoff sollte genug da sein. Woran hapert es? Was fehlt dem FC Schalke 04, um endlich wieder Beton anrühren zu können (Die Antwort ‚Bordon‘ nehme ich mal dreist vorweg!)? Wer sollte eures Erachtens die Stammviererkette bilden?

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)