Torcompilations

Jetzt kursieren Sie. Von westeuropäischer Kinderhand eifrig zusammengefrickelte Torszenen des neuen königsblauen Heilands Michel Bastos. SPEKTAKULÄR will man rufen.

Wer sich nun einen Spaß erlauben will, sucht sich jetzt mal irgendeinen Offensivakteur aus einem höherwertigen europäischen Team heraus und gibt seinen Namen bei Youtube ein. ICh wette, du hast da gerade eine richtige Granate entdeckt. Schaut euch doch Mal eine Jurado-Copilation an. Oder auch empfehlenswert: Unser aller Freund Albert Streit. Wunderkind, sage ich nur. Ein weiteres Highlight: Farfán in der Erendivisie. Ein Killer vor dem Tor, sage ich euch. Wie viele hat der gleich in seiner Zeit auf Schalke gemacht? 50?

Machen wir doch ein kleines Spiel. Wer als erstes einen Stammoffensivspieler eines Europacupteilnehmers entdeckt, von dem es kein spektakuläres Video auf Youtube gibt, darf sich bis zum Ende der Saison Mr. bzw. Mrs. Web 0.4 nennen. Eine größere Ehre gibt es doch gar nicht, oder?

Versteht mich nicht falsch: Ich gönne jedem seine Hoffnung, seine Träume, aber die Erwartungshaltung die sich gerade aufbaut, un an diesen Mann ist schon jetzt unglaublich. Bringt er die erwartete Leistung nach drei Spielen nicht, haben es dann aber ganz sicher alle schon immer gesagt. Auch ich habe Erwartungen. Sicherlich. Aber ich werde abwarten, bevor ich in Euphorie oder Gram verfalle. Was mich aber ganz sicher nicht daran hindern wird, zu sagen, dass ich das doch schon immer gesagt hätte.

Herzlich Willkommen Michel. Auf eine gute Zeit!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)