Gruppensieg reicht nicht

Ich empfand es als schwierig, mir ein Lächeln über einen Gruppensieg abzuringen. Ich meine: Wir sind erster in einer Champions-League-Gruppe. Mit drei Siegen und drei unentschieden – ergo ungeschlagen – sind wir die beste Mannschaft unter vier großen europäischen Clubs, von denen sich sogar (noch) einer zu den besten Clubs der Welt zählen darf.

Ist es nicht verrückt, dass einem ein mit einem „Kämpfen & Siegen“-Spiel oder einem unerwarteten Kantersieg eingefahrener zweiter Platz in einer Europa-League-Gruppe mehr Freude abringt, als das, was wir geschafft haben? Ich meine, auch rein nominell vom Einzelspiel her gesehen klingt ein Auswärtsremis bei einem französischen Topklub gar nicht mal so übel.

Aber es ist natürlich die vermeintlich harte Zeit, die wir durchleben. Den letzten wirklich überzeugenden Sieg zeigte unser Team am 24.10 in Arsenal, in der Bundesliga noch davor in Dortmund und zu Hause gegen Wolfsburg. Von da an spürte man leichtes Krampfen auf dem Platz, auch wenn der ein oder andere Punkt noch mitgenommen werden konnte.

Noch dazu brennt es im Schalker Umfeld auch abseits des sportlichen Bereichs an allen Ecken und Enden und immer mehr Fans wünschen sich aus mehrerlei Gründen die – leider denkbar kürzeste – Winterpause herbei. Doch es hilft nichts: Wir haben noch drei sehr wichtige Spiele vor der Brust, und müssen diese am Besten – egal mit wie viel Hängen & Würgen und vermutlich zu eurer großen Überraschung – gewinnen.

Sollte das – und vor allem das Überwintern im Pokal – der Fall sein, können wir wirklich versöhnlich auf die Hinrunde schauen und die Feiertage nutzen, um durchzuatmen und sich vielleicht nachträglich nochmal richtig über das gute sportliche Standing in den Wettbewerben zu freuen. Brauchen tun wir das alle.

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)