Winterpause! Jetzt!

Die Winterpause wäre für den FC Schalke 04 fällig. Nicht nur sportlich. Ich mache Sie. Jetzt. Ich habe mir zwar erlaubt, keine Rücksprache mit meinen Mitschreibern zu halten, lehne mich aber nicht sehr weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass dies gleichzeitig Blogpause bedeutet, da die anderen den Rest des Jahres hauptsächlich mit touren, arbeiten und heiraten verbringen werden. Lediglich das Glücksprojekt wird definitiv weiterlaufen.

Ich möchte keinen Hehl daraus machen, dass meine Entscheidung mit den jüngsten Entwicklungen unserer Schalker Gemeinde zu tun hat, und zwar auch schon vor dem gestrigen Samstag. Es ist einfach schrecklich, wie die Schalker miteinander umgehen und den nur noch armseligen Sport“journalisten“ ihr gefundenes Fressen liefern. Es kann doch nicht so schwer sein zu verstehen, dass Schalke genau davon lebt: Dass viele verschiedene Gemüter zusammen kommen, um ihren Verein auf ihre Weise zu supporten…. Statt dessen gibt es allerorts nur noch gegenseitige Anfeindungen, sogar wenn man nichts tut, außer sich gegen genau diese Anfeindungen zu äußern…

Das ist gerade nicht mehr das Schalke, für welches ich wöchentlich mehrere Stunden opfere, einfach aus Spaß an der Freude. Aber ich habe große Hoffnungen, dass es das bald wieder die zusammenstehenden 1000 Freunde gibt. Mannschaft eingerechnet…

 

Auf Bald.

skAndy

 

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)