Wundertüte Winter

Glanzlos war’s. Mit glanzvollen Toren. Kopfballungeheuer Neustädter und Goldjunge Draxler sorgten für einen schon hergeschenkt geglaubten Dreier. Genau den Dreier, den wir in der Woche zuvor gegen Bremens Ex-Torwart Wiese nicht zu machen vermochten. Wäre die Bundesliga ein Groschenroman, hätten wir gewiß den Sieg in Hoffenheim geholt und die Punkte am Samstag für die Bremer noch brav in eine FanShop-Papier-Tüte gelegt.

Doch der Vereinsfußball ist alles andere als berechenbar. Torchancen, Ballbesitz, Dominanz… Das alles zählt am Ende nicht. Das wissen nicht nur die Katalanen (<- Nicht einfach den Link überlesen. KLICKEN!). Und Schalke bleibt weiter voll im Soll. Zwei Niederlagen und Zwei Remis in elf Spielen sind keinesfalls meisterlich, aber immer noch sehr gut. (Obwohl: Borussia Dortmund hatte in der letzten Saison zu diesem Zeitpunkt schon eine Niederlage mehr auf dem Konto. Aber es wird wohl immer Schalker Fluch bleiben: Wir sind nur gut, wenn andere besser erfolgreicher sind.)

Doch jetzt heißt es erstmal durchatmen; die ersten spielfreien Werktage seit Wochen stehen an. Danach können wir im Champions-League-Heimspiel gegen die Griechen eines der wichtigsten Saisonziele abhaken und uns in diesem Wettbewerb in der Rückrunde um die Kür kümmern. Doch vorher müssen wir zum schweren Auswärtsspiel nach Leverkusen, die sich zwar in sehr wechselhafter Form präsentieren, zu Hause aber noch ungeschlagen sind, und sogar die „unschlagbaren“ Bayern bezwang. Ein Spiel, welches – mit Blick auf die schweren Ligagegner bis zum Jahresende (Frankfurt, HSV, Gladbach, Stuttgart und Freiburg) – Richtungsweisend sein könnte, denn Von der Herbstmeisterschaft bis zum – wenn man sich nur dumm genug anstellt – zweistelligen Tabellenplatz ist noch alles drin…

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)