Neubeginn ohne Neuaufbau

Dicht an dicht folgen die Meldungen über den FC Schalke 04. Und irgendwie allesamt Sommerlochmeldungen. Huntelaar verlängert (noch) nicht, Uchida und Unnerstall schon, es gibt Interessenten für den ein oder anderen Leihrückkehrer, aber eher nichts konkretes, ein paar Spieler aus der C-Reihe wechseln, um ihrer Karriere Anschwung zu verleihen. Obasi is back, oder aber auch hoffentlich endlich mal da. Und immer wieder die neuesten Bilder aus dem Trainingslager. Bisher ganz ohne Skandale, denn alle reiben sich scheinbar für den Stammplatz auf. Die spannenden Fragen nach Torwart und Kapitän sind noch gar nicht wirklich spannend, weil sie erst zum Saisonbeginn gelöst werden.

Beginnen wird die Saison übrigens nicht wirklich am Sonntag, wenn das Fanfest auf Schalke steigt, sondern natürlich mit dem ersten Spiel in Saarbrücken. Dieses ist gar nicht mehr so lange hin. Nur noch 9 mal nicht einschlafen können! Eine Woche später fängt dann unser aller Lieblingswettbewerb mit dem Spiel in Hannover an.

Doch vorher könnten, müssten und sollten wir vor allem am Freitag Abend beim Test gegen Genua mit dem ein oder anderen Tor eventueller Stammspielerschaft das Selbstvertrauen auf Platz und Rängen ein wenig steigern. Denn wer will wem verübeln, dass er ein Sturmproblem sieht, wenn in den Tests nur Edú für Treffer sorgt?

Für Selbstbewußtsein sorgt allerdings die Abwehr. Seit Bordon waren wir nicht mehr so gut aufgestellt. Uchida macht sich gewaltig, Fuchs kommt auch in der Defensive immer besser zu recht und Matip und Papa sind schlichtweg Spitzenklasse. Ein Höwedes in Topform ist überall in der Abwehr ein Gewinn und mit Metzelder steht ein absoluter Luxusbackup zur Verfügung.

Im Mittelfeld gibt es sowohl defensiv als auch offensiv dermaßen viele Alternativen, dass ich mir auch dort wenig sorgen mache. Irgendwer wird schon für Furore sorgen. Und plötzlich ist der Sturm eine Baustelle? Zugegeben, Unpopulär: Aber ich würde ruhiger schlafen, wenn wir MIT Edú planen würden. Und finde die Frage ziemlich spannend, warum wir das nicht tun… Dieser würde mit Huntelaar & Pukki ein Trio bilden, dass viele Szenarien abdecken würde. Doch vielleicht entpuppt sich One-Doppelpack-Wonder Marica ja doch irgendwann als nützlich(er).

Wir haben keine andere Chance als auf den Trainerstab zu vertrauen und uns zu gedulden. Wir haben die Wahl zwischen Panik und Scheuklappen. Ich ziehe diese eine Woche noch letzteres vor. Und werde vielleicht den ein oder anderen Text weniger schreiben, dafür aber ruhiger schlafen. Auch ohne Edú.

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)