Der gierige Holländer

Es ist ruhig um und auf Schalke. Man bezieht sein zweites Trainingslager und die Presse weiß nicht, was sie schreiben soll. Kein Spieler flirtet großartig mit irgendeinem Verein, keiner muss zu den Amateuren, und auch bei Schalke ist keine Neuverpflichtung im Gespräch. Also schreibt man darüber das der fiese Hollandknipser immer noch nicht verlängert hat.

Es ist wohl seinem nordischen Teint geschuldet, dass er noch nicht öffentlich als Söldner oder Gierprofi diffamiert wurde. Ich frage mich, was diese Hysterie soll. Ist wirklich jemand der Meinung, dass man ihn, sollte er seinen Vertrag nicht über die kommende Saison hinaus verlängern wollen, noch diesen Sommer abgeben sollte. Angesichts der anstehenden Aufgaben halte ich selbst die zuerst erklecklich wirkende festgeschriebene Ablösesumme für Kleingeld.

Wir brauchen den Hunter und wir sollten ihm die Zeit geben, die er sich nehmen will. Denn auf Schalke soll er dann bleiben, wenn er überzeugt ist, auf Schalke bleiben zu wollen. Und wenn das im Mai ist, ist es mir Recht.

Sprich: Diese Meldungen sind die Druckkosten nicht wert. Schreibt doch bitte weiter über Busenblitzer beim Judo und die fabelhafte Integrität eines Marco Reus.

 

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)