WOAH!

Ein bisschen so wie am Geburtstag eines neunjährigen. Kurz bevor es zum ersten mal schellt und die Oma vor der Tür steht. Die Oma mit dem großen Geschenk. Die Oma, die man später viel zu selten besucht. Tut aber nichts zu Sache. Ich wollte ja nur sagen: Ungefähr so. Weil: Weihnachten wäre zu viel.

Aber Geburtstag kurz vor dem ersten Klingeln, da hat man ja schon was von den Eltern bekommen. Morgens. Jetzt ist nur noch Oma und Tante Uschi und dann ist auch bald Weihnachten.

Jedenfalls ungefähr genau so fühlt sich das an. Live Fußball. Im Fernsehen. Villingen. Morgen Abend. Auf Sport. Ja: Ich freue mich wie ein kleines Kind.

Natürlich werde ich nachher feststellen, dass zwei selbstgestrickte Wollpullis und neue Schiesser-Unterbuxen mit Eingriff die Vorfreude nicht wert waren. Aber sie ist echt. Und schön!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)