Meisterlich

Das war sie die Draxlerwoche. Eine Themenwoche mit sehr vielen Gästen. Zum Teil aus Eigendynamik. Es ist herrlich, in seinem eigenen Blog so überrascht und unterhalten zu werden. Ich freue mich schon auf die nächste Themenwoche. Danke an euch alle! Und wenn ich jetzt behaupte, dass ich mit einem weiteren Gastbeitrag von Bernd aka Schalker71 der mittlerweile Dauergast (und auch sonst mein heimlicher Ghostwriter) ist,  schließe, wisst ihr, dass das nur die halbe Wahrheit ist! Denn eigentlich geht es heute Nachmittag doch erst richtig los!

Eine meisterliche Herkunft

Ihr kennt das ja, diese immer gleiche Frage! Und, wann habt ihr zuletzt die Meisterschaft gefeiert? Als Schalke-Fan hat man einen schwer verknöcherten Gehörgang, was das angeht. Eine Antwort folgt allerdings sofort, in der für den Fragesteller passenden Form.

Das sieht bei Julian Draxler jedoch ganz anders aus, denn schließlich kann er auf einen Meister in seiner Familie verweisen. Ja? Ja! Denn Julians Vater Hans-Jürgen darf sich Deutscher Meister nennen – nicht im Hallenhalma oder Turmspringen, nicht im Skat und nicht im Knobeln. Nein, Hans-Jürgen Draxler hat sich am 2. Juli 1978 den Deutschen Meistertitel der Fußballer gesichert. Okay, war jetzt nicht bei den Senioren sondern bei der B-Jugend, aber immerhin.

Zusammen mit Torwart Jörg Vogel, Frank Trompeter, Andreas Kaina, Wolfram Wuttke, Ulrich Schröder und Rainer Falzer besiegte Vater Draxler vor gut 34 Jahren den FC Hertha 03 Zehlendorf im Jahnstadion zu Hamm (Westfalen) mit 6:0. Und das Beste: Er traf selbst als Abwehrspieler zum 2:0 (36.). Herrlich? Herrlich!

Lieber Julian! Was Papa kann, das kannst Du doch auch, oder sehen wir das falsch? Natürlich wollen wir Dich nicht unter Druck setzen… Aber bitte: Vom Vater zum Sohn, das ist doch nicht sooooo schwer!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)