Pro Angsthasenfußball

Die einen reden von der Schale, die anderen fordern schönen Fußball. Derweil nimmt die Mannschaft ein Eisbad im Borussiapark und lässt alle verstummen. Nun geht’s nach Pilsen. Ein Baustellenbesuch bei Tiefstwerten von -12°C. Weniger Glanz geht selbst in der Europa-League kaum. Froh ist, wer wie ich auf der heimischen Couch Marco Hagemann oder seinem Pendant im Free-TV lauschen darf. Und das soll was heißen.

Ich warte schon auf die ersten Interviews vom Flughafen, die von Versöhnung sprechen. Ich will aber keine Versöhnung. Ich will Professionalität. Und gerne ein Schweigen vernehmen. Ich will übrigens auch kein Tiki-Taka, keine Brechstange, keine Gala, keine Lupfer, keine Hackentricks und vor allem keine heroische Aufholjagd. Aber ich will Kontrolle über das eigene Spiel sehen. Ich will eine funktionierende Defensive und den ein oder anderen Konter. Denn ich will gewinnen. Gerne mit 0:1 und meinetwegen auch mit hässlichem Angsthasen-Fußball. Ich will zu keiner Zeit der Partie zittern müssen vor den Sturmläufen des Gegners.

Ich glaube fest daran. dass wenn wir hinten dicht halten, fällt so einer qualitativ hochwertigen Offensive, wie wir sie zweifelsohne haben, der Ball irgendwann alleine auf den Fuß. Es kommt nicht von ungefähr, dass wir bisher so wenige Unentschieden gespielt haben. Weil wir entweder ins Messer laufen, oder kontrollieren und Tore schießen. Zumindest auf Halbzeitlänge betrachtet.  SO kann Schalke funktionieren. Es muss doch jedem aufgefallen sein, dass wir immer untergehen, wenn wir auf unsere Offensive vertrauen? Schnell umschalten können halt andere besser…

Meines Erachtens sollten wir uns diesen einen missinterpretierten Stevens-Satz wieder zur Tugend machen, statt sein Ausbleiben mit einem Aufatmen zu versehen, denn eine solche Abschlachtung wie in Gladbach, hat ein solch tolles, junges Team und ein so großer Trainer nicht verdient. Auch wenn sie irgendwie selbst das Beil führten…

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)