Das erste Finale 2012…

…kommt langsam in Gang und endet am Dienstag, den 31.01.2012. Denn dann endet hierzulande die Wintertransferperiode. Zugegeben, unter dem Regiment des Despoten Felix M. gab es wesentlich mehr Aktivität zu erwarten, doch auch, wenn nicht mehr wirklich mit einem Neuzugang zu rechnen ist, bleibt so manche spannende Frage offen. Oder?

1) Die Jeff-Frage

Jefferson Farfán hat seinen Vertrag nicht verlängert, steht vermutlich vor dem Abgang. Die Frage ist nur: Jetzt, oder erst im Sommer. Dass es dabei auch um Finanzielles geht, dürfte klar sein. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass Jeff zum Sommer bleibt, denn auch wenn so manch enttäuschter Fan Farfáns sportlichen Wert gern unter den Tisch redet; Das Management wird um seine Qualitäten wissen. Farfán kann definitiv das Zünglein an der Waage im Kampf um einen Champions-League-Platz sein.

2) Die Kadergröße

Nominell befinden sich im Profikader 29 Spieler. 4 Torhüter, 16 Defensivspieler und 12 Offensivakteure (Die Grenze ziehe ich mal zwischen Jones und Holtby. Ihr wisst, was ich meine. Einer davon – Andreas Wiegel – ist eher Amateurspieler, einer ist Langzeit- (aber nicht ewig) gesperrt und Spieler wie Hoogland und Kenia sind auch nur schwerlich dazu zu zählen. Bleiben 25 Spieler. Das ist eine gesündere Zahl, als viele uns glauben lassen wollen. Trotzdem ist es natürlich vorstellbar, dass noch ein oder zwei Spieler gehen.

3) Vertragslaufzeiten

Hier herrscht – bis auf die Baustellen Farfán und Raúl – kaum Handlungsbedarf. Die Auslaufenden Verträge am Saisonende gehören Hans Sarpei, Mathias Schoder, Hildebrand und Kenia. Alles Spieler, bei denen entweder kein Transfer ins Haus stehen wird, oder aber mit denen man im Bedarfsfall kurzfristig verlängern können wird.

4) Beliebte Leistungsträger

Es wird nicht viele Clubchefs geben, die nicht gerne einen Huntelaar oder Draxler im Team hätten. Während unser Jungspund langfristig gebunden ist, steht Huntelaar im vorletzten Vertragsjahr. Richtiges Geld ließe sich also jetzt mit einem verdienen. Aber mit einer Champions-League-Qualifikation eben auch.

Fazit: Schalke hat keinerlei Druck, auch wenn die Boulevard-Presse es uns all zu gern glauben lässt. Wir sind auf allen Positionen Top-besetzt (auch wenn Sperren und Verletzungen die Abwehr für den Moment nicht so aussehen lassen wollen) und haben auch keinen aufgeblähten Kader. Der Nachbar aus dem Sauerland, der nicht mehr international spielt, hat beispielsweise nur einen Spieler weniger…

Wesentlich mehr Aktivität wird wohl im Sommer zu erwarten sein. Denn dann stoßen unsere Leihspieler Edu, Annan, Pliatsikas, Deac, Zambrano und Gavranovic zurück.

Doch jetzt erstmal lehnen wir uns entspannt zurück, und warten auf die Unterschrift von Raúl! Und von Hans Sarpei natürlich!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)