23 Apr

Wut.

Ich habe keine Ahnung, warum ich so wütend bin. Schließlich bin ich als Zuschauern geradezu erwartungslos in die Partie gegangen. Nach dem Derby habe ich gesagt, dass wir die erforderlichen Punkte noch holen, aber dass ich nicht glaube, dass wir in Köln punkten. Gestern, als ich mit Strom Hagemann telefonierte, sagte ich ihm, ich habe ein Remis-Gefühl. (mehr …)

19 Apr

Genug geflennt.

Schalke hat verloren. Schalke ist ausgeschieden. Das ist ärgerlich. Bitter. Oder auch einfach scheiße. Man kann jetzt die Schuld dem Schiedsrichter, dem Regelwerk des VAR, irgendwelchen Spielern, dem Trainer oder gleich dem ganzen Team geben. Alles irgendwie zu Recht. Aber irgendwie auch wieder nicht. (mehr …)

17 Apr

Doppelmoral? Ja, schuldig!

Man stelle sich vor, die DFL hätte das vergangene Derby auf den gestrigen Montag angesetzt. Der Aufschrei wäre gigantisch gewesen. Es hätte mindestens eine große Protestaktion, wenn nicht sogar einen kompletten Boykott der aktiven Fanszene (so sie denn generell am Derbygeschehen teilhaben darf) gegeben. Von freigelassenen Bereichen bis zur komplett leeren Nordkurve könnte ich mir fast jedes Szenario vorstellen. Auch ich persönlich hätte wahrscheinlich das Stadion nicht besucht, da ich diesen Montagstermin für völlig unnötig halte und deswegen ablehne. (mehr …)

16 Apr

Das perfekte Derby

Die Voraussetzungen

Frühling in Gelsenkirchen. Wochenende. Die Sonne scheint. Der Himmel erstrahlt in unseren Lieblingsfarben. Überall kommen Menschen jeden Alters, jeder Ethnie und aus jeder gesellschaftlichen Schicht zusammen, um sich gemeinsam in immer größer werdenden Gruppen im größten Wohnzimmer der Erde zu treffen. (mehr …)

11 Apr

Eine Idee zur Derbyeinstimmung

Offenbar hat es sich ja nun eingebürgert, dass das Abschlusstraining der Profis vor dem Derby gut besucht wird. Wobei gut besucht leicht untertrieben ist. Das ist eigentlich ganz nett, und zeigt dem Team sicher nochmal, wie wichtig uns diese Partie ist. (mehr …)

09 Apr

Die Sache mit der Erwartungshaltung

Es gibt ein gutes Mittel gegen Enttäuschungen: Eine niedrige Erwartungshaltung. Die Wirkung ist aber begrenzt. Denn so niedrig kann eine Erwartungshaltung gar nicht sein, um von der Partie gegen den vor dem Spiel als sicherer Absteiger gehandelten HSV nicht enttäuscht zu sein. (mehr …)

03 Apr

Umfrage: Alarmstufe Gelb

Folgende, leider nicht frei erfundene Situation: Du bist Zweiter in der Tabelle und stehst vier Punkte vor dem Rivalen Dortmund. Am Wochenende spielt deine Mannschaft gegen den Tabellenletzten Hamburg. So weit so gut. Nur leider haben 5 deiner Spieler bereits 4 gelbe Karten auf dem Konto und wären im Falle einer weiteren gelben Karte im darauffolgenden Derby gesperrt. (mehr …)

01 Apr

The Good, The Bad and The Ugly

Wow. Das Fußballwochenende ist noch nicht vorbei und wir können uns schon zurücklehnen und auf die kommenden Aufgaben schauen.

(mehr …)

29 Mrz

Danke, Schalke!

Ach, mein Schalke. Zum Ende der letzten Saison habe ich mich fertig gefühlt. Fertig mit dir. Fertig mit der Bundesliga.

(mehr …)

19 Mrz

Der schlechteste Zweifel aller Zeiten

27. Spieltag der Saison 2013/2014: Dortmund steht auf dem 2. Platz der Bundesligatabelle. Sie haben 52 Punkte auf dem Konto. Nur einen Punkt hinter ihnen der FC Schalke 04. Vor ihnen, mit 25 Punkten Vorsprung, der FC Bayern. Der VfB Stuttgart und der HSV liegen mit 24 Punkten auf Abstiegsrängen. Nur Braunschweig ist noch schlechter.  (mehr …)

18 Mrz

Ein gewisses Gewissen

Hat man ein Gewissen, kann man sich nicht mit Schalke freuen. Nie hat ein Tabellenzweiter schlechter Fußball gespielt. Nie war man unverdienter auf diesem Platz. Und zu allem Überfluss macht Schalke einfach von Woche zu Woche so weiter. Gott sei Dank ist jetzt erstmal Länderspielpause. (mehr …)

17 Mrz

Warum eigentlich?

Samstag, kurz nach 11. Schneefall, minus 04 Grad. Eisiger Wind. In knapp einer Stunde werde ich mich ins Auto setzen und die knapp 320 Kilometer nach Wolfsburg hinter mich bringen. Es ist winterlich, das muss man berücksichtigen. (mehr …)

15 Mrz

Wir bilden dich: Der Söldnercheck

Dass Goretzka auf die Tribüne gehört ist Ehrensache. Ach was. Stehplatz, Gästeblock. Und auch Meyer und Kehrer sind nach ausbleibenden Bekenntnissen eindeutig vom Spielbetrieb fernzuhalten. Aber was ist mit den anderen? Das Web 0.4 wittert Söldnerluft. (mehr …)

11 Mrz

Der umkämpfteste Vizetitel der Welt.

Die ersten vier Plätze qualifizieren inzwischen direkt für die Champions League. Das nimmt natürlich ein wenig den Ansporn, um Platz 2 oder 3 zu kämpfen. Und genau so war die Kommunikation der Vereine bisher: Man las höchstens noch von dem Ziel, die Champions League zu erreichen. Niemand wäre auf die Idee gekommen, einen Platz Zwei als Ziel auszugeben. Warum auch? Mich freut, dass das im Falle Schalke wohl nun aber doch der Fall sein soll. (mehr …)

09 Mrz

Heiko der Woche: Rückblendenromantik

Eine Bank im Süden der sportlich-grünen Wiese steht im Weg wie eine 2
Vor allem sich selbst
Westermann

By Dietmar RabichOwn work, CC BY-SA 4.0, Link

08 Mrz

Leise Zweifel, mittellaute Zweifel

Irgendwann im letzten Jahr habe ich mal eine kleine Geschichte geschrieben, in der ein Typ, er braucht jetzt hier nicht unbedingt einen Namen, morgens aufwacht. Geht ja vielen von uns so, also dass man morgens erst einmal aufwacht.

Auslöser war bei mir dieser größenwahnsinnige Gedanke, ich könne doch jetzt mal bei Literaturwettbewerben mitmischen, natürlich nicht irgendwo: Es sollte dann schon der Literaturpreis Ruhr, also der kleine Förderpreis neben dem Hauptpreis sein. Im Großen klein anfangen, klar. Themenvorgabe war „Das Klopfen an der Tür“. Dass jemand irgendwann an der Tür klopft, da kommt man dann schon noch hin, zuerst ließ ich meinen aber Typen mal aufwachen, nach einer beschissenen Nacht, kaum geschlafen, völlig gerädert, keine Lust auf irgendwas. Häufiger fangen meine Geschichten so an. Kommt auch sicher nicht von ungefähr. (mehr …)

08 Mrz

Die Tabelle lügt (nicht)!

Wir haben am Anfang der Saison den „Weg zur Meisterschaft“ eingeführt. Einen kleinen Lückentext, und einige veranschaulichende Progress-Bars, die zum Saisonanfang verdeutlichen sollten wo wir stehen, da gerade zu dieser Zeit ein Tabellenplatz nicht wirklich viel aussagt. Inzwischen ist das anders. (mehr …)

06 Mrz

Warum Gerhard Schröders Penis eine lächerliche Randerscheinung ist.

Manche Sachen müssen etwas warten, so wie meine Antwort auf die Offenbarungen unseres Ex-Kanzlers Gerhard Schröder, welcher – so schrieben zahlreiche Gazetten – verlautbaren ließ:

„Die, die man gegenwärtig Ultras nennt, sind eine ärgerliche Randerscheinung”

(mehr …)

05 Mrz

Schalke eskaliert!

Man mag momentan gar nicht den (virtuellen) Sportteil der hiesigen Gazetten aufschlagen. Schnell gewinnt man den Eindruck, dass da einige Schreiber versuchen, einen Skandal zu erzwingen, wo eigentlich keiner ist. „Eskalation“, „Abblitzen“, „Zwickmühle“, „Gerangel“. Eine recht normale Situation wird bis zum Erbrechen aufgebauscht. (mehr …)

01 Mrz

Ich will das nicht, Herr Heidel!

Lieber Herr Heidel,

bevor ich zu meinem Anliegen komme, möchte ich kurz etwas zu meiner Person erzählen, damit sie meine Stimme einordnen können. Mein Name ist Andreas, ich bin 38 Jahre alt, Familienvater, habe das Ruhrgebiet nie verlassen und betreibe nun seit vielen Jahren mehr oder weniger aktiv dieses Blog. (mehr …)