01 Apr

Wie Perlen vor die Säue

Lieben Clemens,
Danke, für alles.

Du hast Diktatoren geholt und eigenständig wieder gefeuert, Beiräte aus dem Boden gestampft als alle anderen zu blöd waren SMS richtig zu interpretieren.

Du hast allein aus Tierliebe Kühe vom Eis gezogen, die auf schwäbischen Seen standen, du hast dir die Finger beim Tippen verglüht als gäbe es kein Morgen. Du singst wie ein junger Gott und bist dabei so bescheiden.

Du hast dich mit Oliver Kahn getroffen, du warst mit Manuel Neuer spazieren. Vermutlich sogar mit Julian Draxler. Du sitzt in angesehenen Fußball-Talkshows und behältst mit einem charmanten Lächeln jegliche Interna geheim.

Ganz nebenbei schlachtest du auch noch mehr Schweine als Russland Kriege anzettelt und bist trotzdem mit Wladimir Putin befreundet.

DU bist einfach ein Typ. Ein geiler Rallyefahrender Typ!

Und dein Glück liegt uns am Herzen, lieben Clemens.

Ein Mann von Welt, wie du einer bist, strebt nach größerem.

Bitte geh´ und streb. Es gibt tollere Vereine, größere Aufgaben für dich. Wir haben dich gar nicht verdient. Andere verdienen dein Tun viel mehr.

Denn wie schon Konfuzius sagte:

„Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.“

Sebastian

Sebastian

Fakten:
Schlagstockbeauftragter | Jahrgang '86 | Wohnhaft in Castrop-Rauxel | Drummer | Meistens auf'm Schlauch | Große Fresse | #fcknzs
Sebastian
SLib sagt:

Papst!

Robert Hartmann sagt:

Was möchte der Autor denn in seinem vorletzten Satz äußern? „Bitte geh und streb???“. Macht für mich keinen Sinn. Ich hoffe mal, dass das kein Tippfehler ist und eigentlich stirb heissen soll. Dann wäre definitiv eine Grenze übertreten

Ypsilon sagt:

Lies einfach Satz davor nochmal.

Basti sagt:

Hallo Robert. Der Satz bezieht sich auf den Satz davor. „Geh und streb“-nach größerem-
Keine Sorge, der Autor wünscht niemandem das Lebensende.