23 Mrz

Wir werden 04ter!

Ich bin Andreas Auftrag in seiner schönen Übersicht der restlichen 7 Spiele der Bewerber um die „internationalen Plätze“ natürlich unverzüglich gefolgt und hab’s errechnet. Wir werden NullVierter!
Das ist statistisch völlig eindeutig.

Legen wir zunächst die Heim- und Auswärtstabellen der aktuellen Saison bis zum jetzigen Zeitpunkt zugrunde, ergeben sich für Hertha, Schalke, Mönchengladbach, Leverkusen und Mainz jeweils die durchschnittlichen Punkte, die sie da und da gemacht haben. Umgerechnet auf jeweils 3 bzw. 4 restliche Heim- und Auswärtsspiele sieht die Abschlusstabelle dann so aus:

3. Hertha mit 59,9 PKt. („Heimstärke“), für die würde es reichen, auch wenn man auswärts nicht ganz so gut dasteht,
4. der FC Schalke 04, 55,2 Pkt., das wird klappen, auch wenn wir noch 4x fremd ran müssen,
5. Leverkusen mit 53,1 vor Gladbach (52,1), denn Bayer hat ein Heimspiel mehr und hat auswärts auch seine Punkte geholt, wo die Fohlen wiederum eher schwach waren (siehe letzten Freitag, hic), und
7. bleibt leider ganz knapp Mainz mit 52,0 Pkt., da reicht deren Heimstärke nicht aus.

Alles klar also für uns.
Weitere Bestätigung gefällig?

Nehmen wir die Punkte, die die besagten Teams in den 10 Spielen der Rückrunde gegen jeweils in der Tabelle höher oder niedriger gestellte Gegner geholt haben:
Auch hier wird Hertha am Ende den Vorsprung halten und mit 59 Pkt. 3. bleiben, denn sie punkten gut gegen alle Verfolger und haben sonst nur noch die Bayern vor der Brust.
Schalke wird auch in dieser Berechnung 4., einfach weil es mit 55,75 Pkt. reichen wird, und wir statistisch auch 1,5 points gegen tabellarisch höherrangige Mannschaften erspielt haben (siehe letzten Freitag, räusper) (Wir schlagen also noch entweder die gelben oder die roten!),
Mönchengladbach (49,2) wird in dieser Aufstellung sowohl von Leverkusen (50,5), als auch von Mainz (49,4) noch überholt werden, da sie wie wir noch 2x gegen Großkopferte ran müssen, aber im Gegensatz zu uns da nix holen (Doppelräusper, und im Übrigen: Hier liegt nur die Rückrunde zu Grunde…), Bayer und vor allem Mainz sind dazu aber sehr wohl in der Lage.

Ist doch toll, oder?
Viele Grüße von eurem Schönrechner.
Wie bitte? Wo liegt die Wahrheit? Aufm PLATZ? Borussia Mönchengladbach ist in diesem Jahr locker die zweit- oder drittbeste Mannschaft der Liga, hat Wut im Bauch und wird noch den ganzen Rest gewinnen? Bayer Leverkusen wird jetzt am Ende noch einen Lauf haben und alle Trainerschelte Lügen strafen? Mainz 05 hat das Glück der Unbekümmerten und am Ende europäisch spielen? Auch der VfL Wolsburg kriegt noch die Kurve? Und Schalke bleibt einfach erbärmlich durchwachsen und wird lediglich 2x Vierter, also Loser-Platz 8?!?
Wollen sehen.

André

André

Fakten:
Zwischentonbeauftragter des Web 0.4 | Jahrgang erster Bühnenauftritt der Stones | Erster Verein: Rot-und-blau, W-S-V, und als Aktiver: königsblauer Delbrücker Spochtclub | WohnHAFT in Dortmund | Würde niemals in Lüdenscheid wohnen wollen | Hat das Consol Theater in Gelsen-kirchen mitgegründet, direkt neben dem Logo des Web 0.4 | unvergessliche Paraderolle: der blinde Trainer Otze Hirschregen
André

Letzte Artikel von André (Alle anzeigen)

Andreas sagt:

Ein paar wichtige Fragen sind aber noch nicht beantwortet. Wie wahrscheinlich ist die Vizemeisterschaft. Können wir noch absteigen? Wird Sané noch Torschützenkönig? Wann kommt endlich ein erfahrener Trainer?

SLib sagt:

a)Die Wahrscheinlichkeit, ein Spiel zu gewinnen, liegt bei 1:2. Bei sieben Spielen sind das 1:14. Gleichzeitig verlieren die Schwarzgelben mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:2 ein Spiel, also von 1:14 alle sieben Spiele. Dann sind wir 1 Punkt vor! = Wahrscheinlichkeit also: 1:196
b) … rechnerisch nicht mehr, das liegt an der Konstellation aller restlichen Spiele. Nichtabstieg gesichert! Allerdings: Ein nachträglicher Lizenzentzug wegen zu hoher Anzahl junger Spieler und unerfahrener Trainer ist noch denkbar. = Relegation gegen St.Pauli
c) Ja, falls a) eintritt. = Irgendjemand muss die Tore ja schießen.
d) Nie, nie, nie mehr! Immer nur noch junge, unerfahrene, taktisch wurstelnde und Formation experimentierende Nichtskönner. = Heidels neues Gesicht.