17 Feb

Großer Jubel: Schalke steigt nicht ab

Was sind wir froh! Der FC Schalke 04 hat nun 40 Punkte auf dem Konto, und wie wir wissen und seit Wochen nachrechnen, reicht das für den Klassenerhalt. Selbst die Relegation bleibt uns erspart (großes Durchatmen).  Endlich dürfen wir etwas Luft holen und können danach die Restsaison gelassen ausklingen lassen. Die Spiele gegen Mainz, Braunschweig und Frankfurt sind lediglich Bonus: einfach entspannt gucken, was geht …

So, und jetzt in echt. Was war DAS DENN? Das waren 3 Punkte Fährmann! Dem mal zuerst. Der Ralf hat sich in Leverkusen auf eine Art benommen, wie früher mal ein anderer Torwart, den wir damals – sorry – auch sehr gern unsere Kiste haben hüten sehen.
Und das waren 3 Punkte für den Hunter. Weil er wieder mal im richtigen Moment genau da war, wo er sein sollte, und das gemacht hat, was er von da aus exakt tun sollte: die entscheidende Bude.
Und Goretzka. Sein Tor war prima, cool und fein erzielt. Auf genau diese Weise haben wir ihn schon im Saisoneröffnungspiel gegen Raùls Al-Sadd das 37:0 erzielen sehen. Die 3 Punkte dafür aber kriegt Herr Keller von mir, für dessen Aufstellung auf diese Position.
Und, selbstverständlich, das waren 3 Punkte für das Team! Wer hätte das gedacht? Ich nicht. Nicht so.
Und so sind die Spiele gegen die Bayern, Madrid und Dortmund tatsächlich Bonus. Einfach gucken, was geht …

P.S: Von wegen 40 Punkte. Der Tabellenrechner, den man bei kicker aktivieren kann, ist ein lustig Ding. Da habe ich die letzten 13 Spiele durchgetippt. Schalke habe ich alles verlieren lassen und ansonsten in allen Spielen immer das Team gewinnen lassen, welches in der Tabelle jeweils tiefer als das andere stand. Meister wurden trotzdem die Bayern, vor Augsburg, Dortmund, Frankfurt, Braunschweig und Bremen. So sieht’s aus, europäisch. Und unten? Wolfsburg, Hannover und mit 40 Punkten letzter: Schalke.
Also weiter kämpfen, Jungs! Ihr packt das noch!

André

André

Fakten:
Zwischentonbeauftragter des Web 0.4 | Jahrgang erster Bühnenauftritt der Stones | Erster Verein: Rot-und-blau, W-S-V, und als Aktiver: königsblauer Delbrücker Spochtclub | WohnHAFT in Dortmund | Würde niemals in Lüdenscheid wohnen wollen | Hat das Consol Theater in Gelsen-kirchen mitgegründet, direkt neben dem Logo des Web 0.4 | unvergessliche Paraderolle: der blinde Trainer Otze Hirschregen
André

Letzte Artikel von André (Alle anzeigen)

RWDJojo sagt:

Haha… super Idee mit dem Rechner! Hab das mal durchgespielt, dass immer die schlechter platzierte Mannschaft gewinnt (auch Schalke). Das wird ein dramatisches Finale. Am 34. Spieltag kann der 18. Schalke 04 sich durch einen Sieg gegen die befreundeten Nürnberger durchsetzen und landet auf Platz 15. Nürnberg steigt hingegen als 18. ab.

Meister wird Bayern mit 59 Punkten
CL (Quali): Dortmund, Frankfurt (Bremen)
EL: Leverkusen, Hertha
Abstieg (Relegation): (Wolfsburg), Hannover, Nürnberg (mit 44 Punkten)

eakus1904 sagt:

Ich spiele auch ab und an mit diesem Rechner rum,meist zu Beginn der Saison. Dann haben wir immer 102 Punkte und die schwach-gelben unterbieten den Rekord von Tasmania!

Johannes sagt:

Für die, die zu faul sind, den Tabellenrechner zu bedienen:

http://ligagott.de/verein/schalke04/2014/21/

papa04 sagt:

yeeeaaaahhhhh. Klassenerhalt!!!!!!!!!!!! Jetzt nur nicht übermütig werden gegen Mainz.