Wir kleiden dich: Bag 04

Die Handtasche ist mit das wichtigste Accessoire der Frau. Wir weiblichen Wesen sind nunmal so gestrickt, dass wir gerne viele Kleinigkeiten als wichtig und nützlich ansehen und diese gerne immer griffbereit mit uns herumschleppen. Die Handtasche ist nicht einfach nur ein Gegenstand, nein, sie ist sowas wie ein Begleiter. Sie gibt mir Sicherheit, vielleicht auch unbewusst. Nicht ich halte sie, sondern sie hält mich. Mit all ihrem Inhalt bin ich gerüstet gegen Notfälle (welche auch immer).

Natürlich darf sie auch beim Stadionbesuch nicht fehlen. Zur Zeit weit verbreitetes Thema ist „Sicherheit im Stadion“. Haha, okay. Kleiner Scherz. Diese Sicherheit gibt leider keine Handtasche der Welt, aber auch hier habe ich mit der Tasche etwas an dem ich „festhalten“ kann, falls mal kein Partner, Freundin oder sonstwer zum Händchen halten da ist. Wenn das Spiel gegen uns läuft und man nicht weiss wohin vor lauter Verzweiflung mit den Händen: meine Tasche ist mir treu. An ihr kann ich festhalten.

Bis vor zwei Jahren war mein Begleiter meist ein sportliches kleines blaues Täschchen ohne viel Schnickschnack. Die Taschen aus dem Fanshop waren nicht mein Ding, da jede zweite Schalkette damit rumlief. Diesen Gedanken beim Anblick der Fanshop-Taschenartikel hatte auch eine Freundin von mir. Diese wiederum hatte eine nähbegabte Bekannte und die wiederum die passende Idee: Eine selbstdesignte Schalke-Tasche. Fan-tastisch.

Gesucht und gefunden wurde eine neutrale Umhängetasche, die man auf die jeweilige gewünschte Länge am Tragegurt ändern kann. Innen ist sie unterteilt, vorne können Kleinigkeiten wie Knappenkarte und Schlüssel verstaut werden und hinten ist Platz für Schal und weitere Dinge. Stoff ist ein Misch aus Baumwolle und Jeans. Farbe natürlich blau. So weit so gut. Die Details mussten her. Dazu ist die Freundin ab in den Fanshop gedüst und sie kam zurück mit zwei verschiedenen Schalke-Bändern. Diese wurden auf die Vorderseite der Tasche angenäht. Desweiteren kam ein Karabinerhaken an den Gurt. Auch dort wurden die Schalke-Bänder als Dekoration befestigt. Die Tasche wurde gleich 04 mal in Auftrag gegeben. Auf der Vorderseite wurde zudem mit weissem Stoff in großen Lettern ein „S04“ aufgenäht. Meine Freundin hatte für ihre Tasche den Wunsch nach der Nummer „07“, und als der Señor seinen allerletzten Trainingstag auf Schalke hatte, ergatterte sie wirklich darauf seine Unterschrift. Somit glänzt ihr Designerstück besonders.

Die großartige Freundin hat zudem die liebevolle Idee gehabt, mir einen Glücksbringer an den Karabinerhaken zu stecken: Da ich gerne Chucks trage, hat sie mir einen Schuh im Miniformat mit der Inschrift L-O-V-E bei der Übergabe geschenkt. Unvergessen und somit hier nochmals 1904 mal Danke, liebe Andrea :-*

Ich werde auf Schalke sehr oft wegen der Tasche angesprochen. Und deshalb gebe ich hier in der web04-Modewoche gerne die Idee weiter, eine solche Tasche zu designen. Man kann es wie bei meinem Exemplar machen, indem man eine neutrale Tasche mit Bändern, Glücksbringern und großen weissen „S04“ Lettern vernäht bzw. verschönert. Man kann aber auch, wenn man nicht gut mit der Nadel umgehen kann, Textilkleber für die Bänder und Buchstaben verwenden. Wer auf Glitzer steht kann auch im Stoffladen Pailletten(bänder) kaufen und damit die Tasche peppen. Desweiteren gibt es Textilfarbe, so kann man direkt auf die Tasche ein großes „S04“, die „Lieblingsspielernummer“, das „Vereinswappen“ oder gar das „Web04-Logo“ aufmalen.

Eins ist jedenfalls gewiss: die erste Schalkette, die mir mit einer selbstdesignten Tasche im Stadion entgegenkommt, wird ein fettes Grinsekatzelächeln in mir auslösen.

Bag4Bag2
Bag3Bag1

Libera

Libera

Gleichstellungsbeauftragte a.D.
Libera

Letzte Artikel von Libera (Alle anzeigen)