19 Nov

Post von Basti: Wie white?

Hi du, DFB.

Ich wollte mich mal wieder gemeldet haben. Wir hatten ja schon länger nicht mehr das Vergnügen. Danke erstmal! Schön, dass du uns in der Bundesligafreien Zeit mit Fußball versorgst. Was würden wir nur ohne dich tun!? Kurz vor Weihnachten nochmal zwei echte Leckerbissen gegen Italien und England. Das ist doch mal was!

Und dann natürlich das neue Trikot! Oaahhh! Vorzüglich! Ein Traum in Weiß! Wenn das hier heuer nicht unter’m Tannenbaum liegt, dann bin ich echt enttäuscht! Okay, okay. Ist Geschmackssache. Manch einer findet das ja auch doof. 3 Rot-Töne? Weiße Buchse? Nee, das ist nicht wirklich nicht jedermanns Sache. Und wie das von Adidas beworben wird. „Unsere Farben oder keine“. Naja. „All in or nothing“ ist jetzt noch nicht ganz so schlimm. Wenn man dann aber mit „Wie -white- würdest du gehn“ um die Ecke kommst, frage ich mich, ob die Werbehobbits bei euch bzw. bei Adidas die rechte Schraube locker haben!?

Da entwirft ein Designer ein Trikot, und im Anschluß wird das Hemd beworben, als bestünde die Zielgruppe hauptsächlich aus einer Art Ku-Klux-Clan- und White-Power-Pfosten. Na, herzlichen Glückwunsch. Gehts noch? Ich meine, es geht hier nicht um Zahnpasta oder Waschpulver, oder? Nee, Freunde, da habt ihr aber mal echt ins Klo gegriffen. Das muss ich mal so sagen.

Bis demnächst,

Euer Basti

P.S.: Ihr könnt ja mal über ein braunes Ausweichtrikot nachdenken.

httpv://youtu.be/_zbwy5M5l3Y

Sebastian

Sebastian

Fakten:
Schlagstockbeauftragter | Jahrgang '86 | Wohnhaft in Castrop-Rauxel | Drummer | Meistens auf'm Schlauch | Große Fresse | #fcknzs
Sebastian
senormiquel sagt:

Vom Trikot kann man ja halten was man mag, aber direkt von white auf den Ku-Klux-Klan und „White-Power-Pfosten“ find ich persönlich echt schwach.

„Wie -white- würdest du gehn?“ – macht vielleicht 5€ in die Wortspielkasse, aber da irgendwelche rechtsradikalen Verbindungen abzuleiten ist genauso grotesk wie der Vergleich der Engländer, unser schwarzen WM 2010 Trikot ähnele der SS-Uniform.

Jasper sagt:

Dem Slogan “Wie -white- würdest du gehn” in eine rechte Ecke zu drücken, ist schon ziemlich hanebüchener Unsinn. Vielleicht einfach maln bissken entspannen.

skAndy sagt:

Yeah! Alle auf Basti.

Ich glaube man kann den Text auch einfach ganz entspannt lesen. HAbe ich zumindest. Post von Basti ist ja jetzt nicht immer sooooo ernst…

Basti sagt:

Also mir ist schon klar, dass keiner der für diese Werbekampagne Verantwortlichen Personen irgendeine unterschwellige Rechtsradikale Gesinnung durchdrücken wollte. Mir ging es eher darum, dass es insgesamt sehr … Naja unglücklich rüberkommt. Um es mal etwas zu relativieren.
Ich will ja keinem etwas unterstellen oder obskure Galileo-Mistery-Theorien aufstellen.

senormiquel sagt:

no hate! :D

AngryAtze sagt:

…was bleibt ist, dass man sich die Lappen noch nicht einmal schön (schick) saufen kann! ;-)

Libera sagt:

Also vorhin beim Training der Minikicker hiess es „das neue Trikot(z)“.
Womit die kleinen Jungs durchaus ‚geschmacklich‘ bei mir überzeugt haben :-D

Mathias sagt:

Ich teile Bastis Meinung. Beide Claims (nennt man das so?) sind total unglücklich – mindestens unglücklich. Vielleicht hat da auch irgendwer bisher ausbleibende öffentliche Empörung als Marketingmaßnahme einkalkuliert?
Obwohl… Fererro hatte wegen des Slogans „Vote for White“ vor einigen Wochen richtig schlechte Presse.

Wie auch immer – im Zusammenhang mit der Nationalmannschaft extrem dumme Sprüche und der Zusammenhang, den Basti herstellt, empfinde ich als alles andere als „hanebüchenen Unsinn“. Keine Ahnung ob das Motto intentional mit bestimmten nationalistischen Ideen spielt oder nicht, aber für mich könnte „Unsere Farben oder keine“ mit Bezug zu Schwarz-Rot-Gold auch von der NPD kommen.

Carlito sagt:

Mehr als unglücklich. Und damit meine ich jetzt ausdrücklich nicht Bastis Beitrag.

derwahrebaresi sagt:

mir ist die N11 dermaßen wumpe, sodass ich bis zu diesem blogeintrag nichts von dieser kampagne mitbekommen habe.

hieraus dinge abzuleiten, die ggf. dem rechten abschaum
zuzuordnen wären, würde ich auch nicht als hanebüchener unsinn
bezeichen. (aber das war ja auch nicht die absicht des autors)

ich bin dafür, dass schalker NICHT für die ( deutsche) N11 spielen sollten.

schlupp sagt:

Letzte Woche war Fußball???