20 Feb

Istanbul (I like you!)

Wer hat ihn nicht noch im Ohr, den Superhit „Istanbul“ der Grafenwälder Emocore-Erfinder „Oldies, but Goldies“?! Heute spielen wir in der vielzitierten Hölle am Bosporus und inzwischen hat man es in unserem Club tatsächlich geschafft, sich als einer der stärksten Clubs aus einer der stärksten Ligen Europas ins favoritentechnische Abseits zu stellen. Während Torwart Hilde von „Nichts zu verlieren“ haben spricht, tut die Mannschaft genau das am laufenden Band, so dass der mehrmalige Mailand-Bezwinger sich nun zu klein für einen türkischen Hauptstadt-Club fühlt.

Ich möchte mich nicht falsch verstanden wissen, denn erstens halte ich selbst und selbst ich die türkische Liga für unterschätzt, zweitens kann die Underdog-Rolle uns nur entgegenkommen und drittens – und das ist fast schon der springende Punkt – bin auch ich nicht sehr zuversichtlich. Was da aber nun Ursache und Wirkung ist, möchte ich gerne offen gelassen wissen.

Der Gegner weiß im Moment nicht nur den westeuropäischen Zeitungsleser zu überzeugen, und man mag fast vergessen, dass sie neben den großen Namen wie Drogba und Snejder beispielsweise wahnsinnig torgefährliche Spieler wie Yilmaz oder Bulut und mit Muslera einen wahnsinnig starken Keeper haben. „Gala“ ist momentan mit sechs Punkten Vorsprung Tabellenführer der Süperlig und strahlt ein wahnsinniges Selbstbewusstsein aus.

Schalke ist so weit entfernt von einer breiten Brust wie ich von einer Schmalen, dabei war die Anzahl an unerfahrenen Spielern im Kader schon mal weitaus höher. Zumindest momentan weit entfernt, denn genau diese breite Brust kann man heute Abend wieder erringen.

Die Mannschaft des FC Schalke 04 besitzt gute Verteidiger, kreative Köpfe im Mittelfeld und eine unglaubliche Offensivqualität und mit Bastos hat man sich, wie zu erst und zu letzt bewiesen, neue Torgefahr eingeliehen. Diese Qualität endlich auszuspielen ist heute Aufgabe. Sollte man nahezu kampflos untergehen, wird die Verbitterung groß sein. Sollte man gar keine Niederlage zu lassen, wird man endlich wieder durchatmen können und im Heimpsiel gegen den schönen Erstligawiedererwerb aus der Landeshauptstadt als der FC Schalke 04 auftreten können, der wir zu sein verdient haben.

Alles geben! Alle!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)

[…] Web 0.4 hofft man aber nicht nur wegen des Geldes auf einen Erfolg. Vielmehr will man Selbstvertrauen […]

Cheftunes sagt:

„Oldies, but Goldies“ <3<3<3

derwahrebaresi sagt:

heute kann nichts schiefgehen. ;-)

gute nacht allerseits.

Strom sagt:

Schön geschrieben, Chef. Der Text geht weiter: „I like you more than my mother or my father“. Das sind Lyrics!