31 Aug

Wir bilden dich. KW35/12

In der Hoffnung auf Fördergelder – bestenfalls in Millionenhöhe – hat sich das Web 0.4 selbst einen Bildungsauftrag zugeschustert. Ausgestattet mit reichlich Familienvätern, einem Lehrer,  einem Theaterpädagogen und einem Verführer vorzugsweise – hüstel – gerade nicht mehr minderjähriger Damen fühlen wir uns da sehr gut aufgestellt. Von nun an werden wir jede Woche – möglichst abwechselnd – etwas für die Bildung unserer Leser tun.

1. Stunde – Deutsch – Thema: Affeley

Aus gegebenem Anlass, und nicht zuletzt, um es mir ein für alle mal zu merken, möchte ich darauf aufmerksam machen, dass der mögliche Neuzugang zwar zur Unterordnung der Trockennasenaffen gehört, trotzdem aber nur mit einem „f“ geschrieben wird. Da wir aber nicht zu knauserig mit den Buchstaben sein wollen, gönnen wir dem Herrn doch ein zweites „l“. Dieses können wir aus praktischen Gründen direkt neben dem anderen postieren. Wenn wir jetzt noch bei Ernie ein „e“ gegen ein „a“ tauschen – nehmen wir das zweite, um uns die Affeneselsbrücke nicht zu zerstören – erhalten wir den Namen Afellay. Also kein Affe – aber gerne Fell.

2. Stunde – Geschichte – Thema: Ibrahim

Ibrahim Afellay wurde in Utrecht geboren,  begann seine Karriere beim USV Elinkwijk, spielte danach lange für den PSV und wechselte dann nach Barcelona. Neben der niederländischen besitzt er auch die marokkanische Staatsbürgerschaft. Um ein Haar wäre er Torhüter geworden, erst durch einen Notfall in der Jugend erkannte man sein Talent auf dem Feld. Heute kann Ibrahim alles. Links, rechts, Mitte, vorne, hinten, Bank. Dirk? Nicht twittern da hinten, zuhören!!!

3. Stunde – Erdkunde – Thema: Russland

Russland ist ein schönes Land. Deswegen will da so mancher hin. Es ist zwar relativ kalt, aber große Unternehmen sorgen für reichlich Wärme. Spieler, die nach Russland wollen, können dies übrigens nicht nur bis heute Abend tun, in Russland ist das berühmte Transferfenster – trotz der Kälte – länger geöffnet. Ich verweise auf Dozent Matthias.

4. Stunde – Mathe – Thema: Tabellen

Heute startet der zweite Spieltag der Fußball-Bundesliga und die gute Nachricht: Rein rechnerisch ist für Schalke noch alles drin. Ein Heimsieg gegen Augsburg ist nichts weniger als absolute Pflicht, sollte dies nicht der Fall sein, wird es nächste Woche Strafarbeiten regnen, Freunde!

5. Stunde – Sozialwissenschaften – Thema: Marketing

Leider muss die Stunde ausfallen, da der Dozent gerade Schalke lebt und noch im Bett liegt.

6. Stunde – Medienwissenschaften – Thema: Ausländische Medien

Das Internet ist toll. Man erfährt alles von überall! Farfán sagt was am Flughafen von Lima (Wie unglaublich viel Zeit ich dort schon verbracht habe)? Papa sagt russischen Medien was nettes, den deutschen später auch? Annan wird entführt? Dank findigen Bloggern und Portalen aus den Ecken des Netzen erfahren wir das alles. Gerne mal durch drei Übersetzungen und ebenso vielen landesüblichen Zensuren verwurstet. Doch da fragt der emotionale Schalkefan nicht lange. Wenn Portal xyz.com die ABC Sport, von der man zwar noch nie vorher gehört hat, aber was macht das schon, aus dem großen Medienfreiheitsliebenden Land zitiert, die ein Interview in der Landessprache des Spielers mit dem Berater aus einem ganz anderen Land führt, und dabei nur Auszüge der tats… RRRRRRRIIIIIIINGGGGGG Hey! Wartet! Moment! Die Stunde ist vorbei, wenn ich das sage. Wo wollt ihr denn alle hin???

Na toll…

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)

RWDJojo sagt:

Dann hoffe ich mal, dass ich nun wöchentlich in den Genuss von Bildung komme!!!

SimSch04 sagt:

Also Marketing unter „Sozialwissenschaften“ zu packen ist schon mutig.

Meine Ferien sind am Montag vorbei. Nur mal so eine Frage: Kann nicht irgendjemand von euch schnell Lehrer werden an meiner Schule? Zum Beispiel könnte Herr Strom (ja, ich sage auch Herr) Deutschlehrer werden!

skAndy sagt:

Warum? Das Thema Marketing in Sozialwissenschaften (Wirtschaftswissenschaften gibt es ja als solches in den Schulen m.W. nicht) zu besprechen finde ich äußerst richtig und wichtig!

skAndy sagt:

Strom unterrichtet an einem NRW-Gymnasium. Du kannst ja einfach wechseln. Dann bist du auch näher an deinem Verein ;)

Ich bin doch so Heimatverwurzelt! Aber wenn ich dann mal groß bin, dann komm ich zu euch und werde Journalist :-D

Eichenfels sagt:

Aber Journalisten verbiegen doch so unheimlich viel die Wahrheit. Gut als Schüler tut man das auch, aber ist das wirklich ein erstrebenswertes Ziel das auch in seinem weiteren Lebensweg beizubehalten? ;)

Ich rede von Qualitätsjournalismus wie bei 11Freunde oder beim Schalker Megafon. Nicht so wie im Axel Springer Haus…

skAndy sagt:

Qualitätsjournalismus wie Schalker Megafon?? Heimatverbundenheit ist doch was feines. Bleib lieber da! :P

EuroFighter sagt:

Ja, was will der Niklas denn jetzt? Die Schule erfolgreich abschließen oder Journalist werden?

Der Artikel ist richtig schön, dachte erst, er wäre von SLib… 8D

Benjamin sagt:

Die Schulglocke ist ein immaterieller Gesetzeshüter. Du hast keine Chance.

SLib sagt:

@simSch04/skAndy: Ich denke, „Sozialwissenschaften“ sind inzwischen als Teilthema des neoliberalen Unterrichtsfachs „Marketing“ gut aufgehoben.

SLib sagt:

@Niklas: Unter „Qualitätsjournalismus“ hast du das Web 0.4 vergessen.

@Eurofighter: Die Artikel SIND alle von mir. Ich nutze lediglich unterschiedliche Akas, Physiognomien, Stile, Meinungen… Auch die Gedichte sind ja letztlich alle von jemandem, der sich lediglich „Strom“ NENNT. Auch deine Kommentare, EF, sind ja, wie du weißt, alle von mir. Überhaupt, alle diese blauweißen blogs hier, eigentlich habe ich selbst die ja alle… Ich meine: Im Grunde ist ja das Internet… Genaugenommen… Ach du lieber Gott…
halloschwester. schön,dasiedasin…

SLib sagt:

für alle: aus aktuellem Anlass ein Bilderrätsel, frisch aus Barcelona:
1.Kurzausruf der Freude – Tierbehaarung – Hühnerprodukt

bo-ahhh…

EuroFighter sagt:

Hossaborstenkacke?