28 Dez

Das Web 0.4 sucht die Schalker des Jahres 2011

Das Jahr ist fast um. Viel passieren wird auf Schalke nicht mehr. Im Web 0.4 schon! Denn wir suchen den Schalker des Jahres 2011. Die Abstimmung läuft bis zum Jahreswechsel.  Nominiert sind (vollkommen undemokratisch):

I. Auf dem Platz

1) Señor Raúl

Er kam sah und wurde geliebt! Der Señor ist einfach außergewöhnlich. Auf und neben dem Platz.

2) Benedikt Höwedes

Innen, Außen, Vorne, Hinten. Unser neuer Kapitän kann alles! Doch viele sehen ihn schon im Roten Trikot. Warum auch immer.

3) Kyriakos Papadopoulos

Der Grieche ist nicht nur Jung und Schön. Er ist auch noch Bärenstark! Keiner kommt an ihm vorbei. Zumindest nicht ohne blaue Flecken!

4) Joel Matip

Er ist einfach ein Schalker Junge und seine Entwicklung ist großartig. Doch keiner muss so viel Kritik einstecken wie er.

5) Klaas-Jan Huntelaar

29 Pflichtspiel-Treffer und 9 Tor-Vorlagen in diesem Kalenderjahr (trotz Verletzung zu Jahresbeginn) sprechen einfach für sich. Zudem ist der NBiederländer einfach unglaublich klug und nett!

[poll id=“23″]

II. An den Fäden

1) Seppo Eichkorn

Wie auch so mancher Spieler erlebt auch Eichkorn den dritten Cheftrainer in diesem Jahr. Und sorgt somit damit für eine Konstante, die den Spielern gut zu tun scheint. Außerdem vertrat er zunächst den kranken Rangnick und jüngst den aus familiären Gründen abwesenden Stevens an der Linie.

2) Huub Stevens

Er übernahm die Mannschaft und den Stab vom erkrankten Ralf Rangnick, spielte nicht immer schön, aber meistens erfolgreich. Der „Knurrer von Kerkrade“ hat längst bewiesen, dass man ihm mehr zutrauen darf.

3) Horst Heldt

Erst als das untätige, zu-viel-verdienende Schoßhündchen von Magath gehandelt, jetzt der Macher. Sein Wort hat Gewicht. Keiner vertritt den Verein in Presse und Rundfunk in dem Maße wie er. Und das macht er mehr als ordentlich. Hätte fast für die Newcomer-Rubrik gereicht.

4) Ralf Rangnick

Er übernahm die „große Kabine“ des Machers Magath und formte sie zu einem Team. Leider hinterließ die viele Arbeit spuren: Nach dem Auftritt der Bayern in der Arena Ende September warf er aus gesundheitlichen Gründen das Handtuch.

5) Clemens Tönnies

Er ist der Vorsitzende des Aufsichtsrat und der mächtige Mann im Hintergrund. Der Wurstmagnat aus Rheda-Wiedenbrück hat viele Höhen und Tiefen des Vereins erlebt. Er ist der Mann, der vor allen bei den beiden Trainerwechseln ins Licht gerückt ist, ansonsten ist sein Auftreten eher angenehm dezent.

[poll id=“24″]

III. Newcomer des Jahres

1) Lars Unnerstall

Er übernahm das löchrige Schiff und steuerte mit sehr guten Leistungen einiges zur aktuellen Stabilität bei.

2) Julian Draxler

Im Januar rettete er uns der 18-jährige gegen Nürnberg die Chance auf den Pokal. Seitdem ist er eine solch feste Größe, dass er fast schon nichts mehr unter den Newcomern verloren hat.

3) Teemu Pukki

Erst schoß er uns fast ab, jetzt stürmt er für den FC Schalke 04. Und das äußerst ansehnlich. Das Spiel, meine ich!

4) Andreas Wiegel

Ein Spiel, ein Tor. Andreas Wiegel konnte sich direkt bei seinem ersten Kurzeinsatz im Profiteam in die Torschützenliste der Europa-League eintragen.

5) Marco Höger

Er kam im Sommer aus der zweiten Liga, stach zunächst auf der rechten Abwehrseite Uchida aus und spielt nun auf seiner angestammten Position im defensiven Mittelfeld, wo der 22-jährige sich immer besser zurecht findet.

[poll id=“25″]

IV. Online

1) Torsten Wieland

Betreiber des Königsblogs, Erfinder des ESR (Einwechselspielerratens) und Königsblauer Weihnachtswichtel. Der Familienvater feierte im Februar nach knapp 3 Monaten Abstinenz sein überfälliges Comeback.

2) Matthias in der Weide

Matthias ist wohl nicht nur der dienstälteste aktive Blogger der Schalker Fanszene, sondern wohl auch der Schreibfreudigste. Gehaltloses Geschreibsel sucht man trotz der Textmassen aber auf schalkefan.de vergebens und auch die Ideen scheinen ihm einfach nicht ausgehen zu wollen.

3) Hans Sarpei

Einst eine Bank im rechten Mittelfeld, nun nicht mal mehr auf der Bank. Dafür aber Chuck-Norris Nachfolger im World Wide Web. Hoch anzurechnen ist ihm, dass er bei der Menge an schlechten Trittbbrettfahrer-Witzen das Lachen noch nicht vergangen ist. Kritisiert wird aber, dass er diesen Ruhm für Boulevard-Magazin-Werbung nutzt.

4) Raphael Brinkert

Seinen Lebensunterhalt verdient Raphael bei Deutschlands erfolgreichster Werbeagentur. Nebenbei unterhielt er die damals noch inoffizielle Facebook-Seite des FC Schalke 04, die er im August gegen eine Spende für wohltätige Zwecke an den Verein abtrat.

5) Dirk Oberschulte-Beckmann

DJ Dirk! Er ist unser „Quatscher04“ und somit – zusammen mit Bernd Scheffler –  die Stimme des FC Schalke 04. Keiner sagt die vielen Tore an so wie er. Neuerdings ist er sogar fester Angestellter des FC Schalke 04 (sofern ich da nichts falsch verstanden habe). Ob seine Facebook-Seite oder „Datt Pils davor“; der Quatscher ist fester Bestandteil der Schalker Online-Welt.

[poll id=“26″]

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas
TobiTatze sagt:

Schöne Idee und auch eine gute Auswahl. Da bin ich ja mal auf den Ausgang gespannt.

skAndy sagt:

Oh! Danke. Gut zu hören. War nämlich gar nicht so einfach! Hätte z.B. gerne noch Herrn Berghöfer für sein tolles Projekt oder auch euch untergebracht. Eine Wahl zum Blog des Jahres wäre mir aber zu reißerisch gewesen!

BuB sagt:

Prima Idee, aber Matthias fehlt eindeutig. Raphael B. hat da imho nix verloren.

Und vielleicht solltet Ihr noch die „Schalker Unperson des Jahres“ wählen, das gäbe ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen.

skAndy sagt:

Matthias Berghöfer wird dann konkurrenzlos für sein Lebenswerk ausgezeichnet :D

skAndy sagt:

@Unperson

Nee! Negativfragen zu Weihnachten will ich nicht! Aber vielleicht stelle ich am Karfreitag die Barrabas-Frage:

Wen würdest du am ehesten freisprechen?
Albert Streit, Manuel Neuer oder Felix Magath?

Yuri04 sagt:

Also gute Idea vielleicht noch ne Wahl der besten Schalkerband (Joel Hong wäre da meine wahl) aber sonst der beste Spieler eindeutig die Nummer 7 Senor Raul

Glück Auf!

Und ein guten Rutsch ins neue Jahr!

grüsse Yuri04

Yuri04 sagt:

@skAndy Herr M Neuer würd nicht freigesprochen Lebenslängling aber kein tot sonst kann er die vorwürfe über denn verrat der Blue Ultras Vergessen das wäre nur ne Behlonung

David04 sagt:

Die Umfrage ist ja echt mal skAndylicious!

Herr Wieland sagt:

Mein Online-Held ist eindeutig Baumi. Gegen den ist der Hans ja praktisch a Schönwettertwitterer. Aber danke für die Erwähnung.

Bene sagt:

Zur Zusatzfrage: Felix Magath, weil er der einzige ist, bei dem wir vorher wussten, was wir kriegen und wer er (wirklich) ist. Auch wenn manche es nicht wissen wollten…

Liebes Web04-Team,

herzlichen Dank für die Aufnahme. Mit Hans Sarpei und dem Quatscher in einem Atemzug genannt zu werden hat schon was! ;)

Gleichzeitig finde ich es sensationell mit welcher Leidenschaft und Hingabe unzählige Schalker im Netz unterwegs sind:

Angefangen bei Bloggern und Ihren Portalen wie 1904Geschichten, blogundweiss, Königsblog, SchalkeFan und Web04 bis hin zu Oli, Bea Glückauf, Bernd Kampmann, Rolf Rojek und vielen mehr.

In diesem Sinne ist für mich der Online-Schalker des Jahres 2011 – frei nach der „Person of the year“ des Time-Magazin im Jahr 2006: Der Fan.

Ich freu mich mit Euch auf ein spannende Rückrunde und die ein oder andere Rakete, die Horst Heldt und Huub Stevens auch gerne noch nach Silvester zünden dürfen ;)

MIt besten Grüßen

Raphael

Hütte04 sagt:

Ich sehe schon, dass es eine sehr große Resonanz gab. Ich hätte mir ja schon noch gewünscht wer der Blogger des Jahres 2011 ist. Also hab ich das mal selbst vorgenommen. (Hab mich selber nicht mit gewertet). Bitte schön:
http://schalker-megafon.de/?p=145
Ich möchte nur kurz anmerken, dass dies keine Werbung sein soll!

Bea sagt:

Glückauf Schalker!

Tolle Umfrage, wenn…ja wenn es da mal nicht die Qual der Wahl gäbe ;)

Wer besonders gut auf dem Platz welchen besten Newcomer an wessen Fäden tanzen lässt, das mag ja noch recht eindeutig sein, wenngleich da auch schon die Entscheidung schwer fällt, aber immerhin noch einigermaßen sachliche Kriterien zulässt.

„Online“ siehts da schon ganz anders aus, denn jeder der Genannten ist eine Klasse für sich! Torsten und Matthias sind mir immer wieder angenehme Pflichtlektüre und fester Bestandteil meiner Schalkefibel-Lesewochen. Mal artig, mal ketzerisch…aber immer königsblau.

Hans Sarpei brachte so manches Mal schon strahlend königsblaues Licht gerade in die trüben Phasen, auch wenn er selbst noch gar nichts davon wusste.

Schalke ohne Dirki? Unvorstellbar! Nicht nur als Vorbeter in unserem Tempel, sondern mehr und mehr auch in unserer virtuellen Fangemeinde. Er macht dort weiter, wo Raphael aufgehört hat: Schalke auf Facebook…nicht immer ganz ernst, nicht immer ganz brav, aber immer 1904% Schalke.

Da hat Raphael geniale Vorarbeit geleistet und verdient sicher noch ein blau und weißes Dankeschön, besonders auch für die uneigennützige Übergabe der fb-Seite.

So…und wen klick ich jetzt an? Ich beantrage, hier statt single choice ausnahmsweise multiple choice anwenden zu dürfen, damit ich allen Fünfen meine Stimme geben kann…jedem Einzelnen für seine besonderen Verdienste um unseren geliebten Verein.

Carlito69 sagt:

Klasse Idee und auswahlen, wie ich finde.

Bin gespannt, wer sich in den jeweiligen Kategorien durchsetzt.

:-)