Scheißegal…wir ham ja uns

Wühlt man sich durch die Archive der Begegnungen zwischen Schalke und den Domstädtern, so lässt sich für uns in den letzten Jahren eine sehr positive Bilanz ziehen. Die letzten elf Heimspiele haben wir nicht verloren – die letzten 3 sogar ohne Gegentor überstanden. Wer erinnert sich nicht daran, wie unsere Nummer 7 die Geissböcke quasi im Alleingang am 17. Spieltag der Vorsaison mit 3 Toren in die Domschranken verwies.

Doch dies ist nun einmal mehr Vergangenheit. Ich möchte bestimmt nicht zu der Gruppe kleingeistiger Personen gehören, die sagen: „Raul passt nicht ins System“ oder  „er ist zu langsam“ oder „Schalke hat ein Raul Problem“. Vielmehr gehöre ich den Optimisten an, die sagen „Raul wird heute den Unterschied ausmachen“. Ich bin mir 1904%ig sicher, dass er heute beweisen wird, dass man ohne Ihn, ein großes Stück ärmer wäre, an fussballerischer Intelligenz, Spielwitz und Mannschaftsgeist. Raul wird uns heute die ersten 3 Punkte bescheren.

Aber nun zu wichtigen Themen:

Derweil kursieren über eine andere Personalie in den einschlägigen Gazetten handfeste Gerüchte. Laut dem Online-Fachmagazin Facebook steht der Rottweiler aus Chorweiler aka Hans Sarpei kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Dies wäre nach Cesc Fabregas der zweite Paukenschlag auf dem internationalen Transfermarkt den die Baskenländler innerhalb einer Woche vermelden. Eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro steht im Raum.

Laut der spanischen Presse zieht der Trainer des FC Barcelona damit die Konsequenzen aus dem schwachen Abschneiden in der Champions-League der Mannschaft der letzten Saison. Pep Guardiola: „Ich freue mich, dass Hans sich für uns entschieden hat. Dieser Mann hat Weltformat und wird der Mannschaft helfen, sich weiter zu entwickeln.“

Doch bei den Schalkern ensteht somit eine große Lücke, vor allem in den Herzen der Fans. Strom Hagemann, Fachautor des WEB 0.4, Cousin 6. Grades und Autobiograf von Hans und Top-Neuzugang der dritten Mannschaft des VFL Grafenwald: „In mir ist einfach nur Leere, aber natürlich ist es für Hans an der Zeit den nächsten Schritt zu gehen.“

skAndy, Besitzer des Web 0.4 und des Wasserschloß Wittringen, Diplomat der Gladbecker Botschaft in Ghana und Schalker Legende: „Ich bin erschüttert. Aber so läuft`s nunmal im Profifussball. Wir können die Dinge nicht immer zu unseren Gunsten beeinflussen. Wir müssen nun mit Hans` Entscheidung leben.“

Demonstrieren wollen die beiden trotzdem. Für das heutige Heimspiel planen die beiden eine große große Plakataktion gegen Kapitalismus und pro Hans Sarpei. Wir dürfen also auf die Fernsehbilder gespannt sein.

Abschließend sollte eines nicht unerwähnt bleiben:  … Spieler kommen, Spieler gehen. Doch was stets bleibt, sind wir Schalker, die immer treu zur Mannschaft stehen….!“

In diesem Sinne, Glück auf und 3 Punkte heute!

Björn

Björn

Spielerkultbeauftragter a.D. und Gründungsmitglied
Björn