18 Apr

…doch was stets bleibt…

Die Geschichte zum Auswärtsspiel ist schnell erzählt, Rangnicks Schalker trotzen der Bundesliga Langeweile und holen mehr als verdient einen Punkt, in einem Wettbewerb in dem es um gar nichts mehr geht und den man nur noch über die Bühne bringen will. Es gilt sich auf das Feiern zweier Pokalsiege vorzubereiten.

[blackbirdpie url=“http://twitter.com/#!/bi9mic/status/59602985818390529″]

Ein Thema das mir seit langem unter den Nägeln brennt ist nebenbei ein anderes, in den Medien breitgekaut, von C-Promis kommentiertes Dauerthema das mich wütend, traurig und bei schlechtem Ausgang an vielem zweifeln lässt.
Es geht um Manuel Neuer. Unser Schnapper, unsere Identifikationsfigur, einen Schalker, einen von uns. Ein Torwart, ohne den wir so manchen Punkt eben nicht geholt hätten, ein Ausnahmeathlet, bei dem es scheint, als habe er nicht vergessen wo er herkommt. Ein Mann der nach jedem Sieg derjenige ist, der vor der Kurve am lautesten singt, dessen Freunde mit uns in der Nordkurve stehen.

Ich wehre mich noch immer, oder soll man besser sagen ich hoffe bis zuletzt, das das Web04 Putzfrauenorakel nicht Recht behält, das das alles nicht stimmt und wir weiter mit ihm unsere Lieder singen können. Die Situation, wie sie im Moment ist, empfinde ich als unerträglich. Keine klaren Ansagen, nur Andeutungen. Man ist gezwungen zu spekulieren. Verbessert er sich sportlich? Bekommt er mehr Geld? Als Argument das Geld anzuführen wirft mein Bild von Neuer ganz gewaltig aus der Bahn. Prostituiert man sich, verkauft man seine Farben, weil man den Hals nicht vollbekommt? Ist Gier das einzige was in diesem Geschäft als sicher gilt?

Neuers Interview nach dem Bremer Auswärtsspiel: „Die Entscheidung wissen die Leute, die die Verantwortung tragen. Alles andere ist egal.“  kann ich so nicht akzeptieren, oder nehme ich uns Fans zu wichtig? So wie es mir nicht egal ist wie Neuers Zukunft aussieht, so sollte auch ihm daran gelegen sein endlich die Karten auf den Tisch zu legen. ES REICHT! Entweder die Entscheidung bekannt geben, oder ganz den Rand halten.

Wie die Zeichen im Moment stehen wird wohl der Fall eintreten das Neuer tatsächlich ein Bayer wird. Eine Tatsache die mich einfach an vielem zweifeln lässt. Ist Vereinsliebe eines Spielers eine Fabel? Denkt Neuer nicht darüber nach wie es bei diesem Wechsel in der Schalker Fanseele aussieht? Bin ich ein Fussballromantiker der wirklich so bescheuert ist das er sich vorstellt ein Spieler könnte ein Leben lang seine, die königsblauen Farben tragen? Neuer im Bayerntor, ein Albtraum dem ich mich einfach noch nicht stellen will.

Kevin

Kevin

Technikbeauftragter des Web 0.4
Kevin

Letzte Artikel von Kevin (Alle anzeigen)

Herr Wieland sagt:

Nix für ungut (von wegen „bescheuert“) aber ich denke, die drei Frage am Ende sind allesamt mit Ja zu beantworten. Ich habe auch keine Lust mehr auf das Gezeter. Deshalb will ich mich mit weiteren Sätzen zum Thema erst dann quälen wenns soweit ist. Dass es so kommt, damit habe ich mich längst abgefunden.

Schimanski sagt:

Es fällt schwer sich damit abzufinden.

derwahrebaresi sagt:

… es wird wohl darauf hinauslaufen.

ich sehe ihn schon in richtung südkurve einlaufen und der schickeria im käfig zuwinken.

künftig wird man mich wohl gerne fragen dürfen, ob ich die karten für das spiel gegen die bauern abgeben möchte …

skAndy sagt:

Ja, das tut es. Aber ich versuche inzwischen wieder, das nüchtern zu sehen. Wobei ich Nüchternheit beim Fußball nur bedingt sinnvoll finde, da Fandasein ja eher von dieser verrückten Hingabe lebt…

Trotzdem, worauf ich mich besinnen will, ist, dass wir Manuel hatten. Und mit ihm eine große Zeit, die uns niemand mehr nehmen kann. Auch wenn mir das die menschliche Enttäuschung nicht nimmt, die dadurch entsteht, dass er zu einem der beiden Vereine geht, bei denen es einfach am meistens weh tut, hilft es, es als gegeben zu betrachten. Ist halt so. Weitermachen.

Schade ist nur, dass sich die Übermacht Bayern genau deshalb nie ändern wird. Sie können alles kaufen, sie werden alles kaufen und jeder lässt sich kaufen.

Bevor ich es vergesse, lieber Uli: Für 10.000 Euro im Monat wandle ich das Ding hier in einen Bayernblog um. Höneßtreu. Gerne auch mit Wurstwerbung!

skAndy sagt:

künftig wird man mich wohl gerne fragen dürfen, ob ich die karten für das spiel gegen die bauern abgeben möchte

Kommst du auch an Karten für den Gästeblock? ;)

Ist das eigentlich so, dass dir die Bayernspieler in der N11 erzählen, wie geil das bei den Bayern ist, weil man dort den Hintern abgewischt bekommt? Ein Ruf, dem niemand widerstehen kann?

bi9mic sagt:

Ich möchte dabei sein, wenn er das erste Mal im Bayern-Trikot auf unsere Nordkurve zuläuft.. Und ich werde weder pfeifen (und zwar nicht weil ich es gar nicht kann) noch ihm zujubeln, allerhöchstens eine Träne verdrücken :/

Rantanplan sagt:

Bei der Frage ob die Vereinsliebe eines Spielers nur noch Fabel ist fällt mir nur folgendes ein.

Kevin Großkreutz vom BxB wird vermutlich sein Leben lang bei diesem Verein bleiben, nicht etwa weil er er keine Angebote bekommt, bei ihm ist die Verneblung des Hirns in eine andere Richtung geschlagen als die eines Manuel Neuers, wenn er wirklich das Schalke Trikot an den Nagel hängen sollte.

Es gibt im Fußball einfach keine Werte mehr.

skAndy sagt:

Wir hoffen einfach auf Julian „Ich werde nie zum FC Bayern München gehen“ Draxler!

Schimanski sagt:

Nee der Julian geht zum BxB

Eine weitere unbedeutende Putzfrau sagt:

Ich putze unter Anderem für einen offiziellen und bekannten Scout und Spielerberater im Ruhrgebiet und ich bin bekennender Schalke-Fan (was sonst?).

Heute Morgen hab ich beim Putzen den Chef getroffen und der wollte Smalltalk halten und sagte zu mir: „Ach, die königsblaue Raumpflegerin, was sagen Sie denn dazu, dass Neuer weg ist?“
Worauf ich ganz entgeistert antwortete (cool ging es da leider nicht): „Wieso? Ist das jetzt sicher?“
Worauf ich in ein ebenso entgeistertes Gesicht schaute und zur Antwort bekam: „Ach, ist ja auch egal, können Sie die Küche noch gründlich putzen?“

Mehr will ich da auch nicht zu schreiben… nur eines: Wer mir nicht abnimmt, dass ich putze – glaubt mir Eines: meine Frage und der erste Teil der Antwort sind wortwörtlich wieder gegeben….

Gruß
Helga

CM sagt:

Ich verstehe die Fußball-Welt nicht mehr. Wie kann er das machen?!?!? Er weiß, dass er damit Hochverrat an seinen eigenen treuen Fans begeht. Feuern wir Woche für Woche tatsächlich nur eine Ansammlung von Söldnern an? Gerade bei ihm war ich mir sicher, dass es nicht der Fall ist. Ich frage mich die ganze Zeit, wer ihm da die entscheidene „Gehirnwäsche“ verpasst hat? Sein Berate? Wurst Ulli?… Oder doch seine aus München stammende Freundin? Er enttäuscht nicht nur uns längjährige Fans. Sondern auch die Kinder, die mit Stolz auf dem Bolzplatz sein Trikot tragen. Wie sollen wir unseren Kindern das klar machen?

skAndy sagt:

@Schimanski Neee, da doch auch nicht: http://www.merkur-online.de/sport/fc-bayern/schalke-julian-draxler-ich-wuerde-niemals-bayern-gehen-1200569.html

@Helga frag den Chef mal lieber, wen er als Nachfolger an der Angel hat…

Uwe sagt:

Ich frage mich in den letzten Tagen auch immer wieder, ob ich noch alle Latten aufm Zaun habe, weil mir das Thema so nahe geht.
Es fällt mir verdammt schwer zu glauben, dass Manuel bei den Bayern glücklich sein wird.
Technisch/spielerisch verbessern kann er sich dort nicht wie auch?!). Mehr Geld? Glaube ich nicht! Held und Co dürften das Portemonnaie weit aufgemacht haben. Um Deutschlands Nr.1 zu bleiben muss er auch nicht nach München wechseln. Den Status hat er sicher inne. Das Einzige was bleibt ist, dass er mit den Bayern öfter in der CL spielen wird.

Mit Manuel im Kader werden mir die Bayern etwas weniger unsympathisch sein. Das ließe sich noch mit einem Wechsel von Kevin Großkeutz zu den Bayern allerdings wieder abfangen. ;-)

Ach, egal, WIR können eh nix (mehr) machen. Wenn er weg will, ist Manuel nicht zu halten.
Menschlich und sportlich ein großer Verlust für den S04.
Auspfeifen werde ich ihn nicht. Mir gehts da so wie bi9mic: Ich werde wohl eher eine Träne verdrücken…

Helga sagt:

@SkAndy: Da ist leider nix mehr zu holen, der hat zu gemacht. Ich werde aber die Ohren aufhalten. Leider putze ich erst wieder am Osterdienstag dort, da werde ich dann nochmal alles geben (vielleicht mit Strapsen o.ä.), um an mehr Infos zu kommen (wenn bis dahin nicht eh schon alles raus ist).

Mich macht der evtl. Wechsel natürlich auch sehr traurig, aber wenigstens wird damit das Vertrauen in unseren Berufsstand untermauert.
Und wenn eine Kollegin oder ich demnächst Infos raus geben wird das hoffentlich sofort ernst genommen!

Gruß
Helga

skAndy sagt:

@Helga
Ich glaube, dass das Bayernspiel der Knackpunkt ist. Vorher will man nichts offizielles bekanntgeben, um die Stimmung nicht aufzuheizen, oder so. Danach wird’s dann bestimmt verkündet.

David04 sagt:

@skAndy

„Trotzdem, worauf ich mich besinnen will, ist, dass wir Manuel hatten. Und mit ihm eine große Zeit, die uns niemand mehr nehmen kann. Auch wenn mir das die menschliche Enttäuschung nicht nimmt, die dadurch entsteht, dass er zu einem der beiden Vereine geht, bei denen es einfach am meistens weh tut, hilft es, es als gegeben zu betrachten. Ist halt so. Weitermachen“

Klingt in der Tat wie bei einer Ex-Freundin. Bitter.
Ich hab den Gedanken an den Neuer-Abschied noch nicht mal an mich rangelassen, aber in manchen Momenten – wenn man realisiert, dsas es wohl schon längst beschlossene Sache ist – tut es ohne Scheiss richtig weh und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wer an seine Stelle treten soll. Neben Poldi in Köln stirbt damit einer der letzten echten Legenden in einer Liga von Angestellten (um das Söldner-Wort mal zu umgehen).

skAndy sagt:

Raúl ist so einer. Auch wenn er jetzt nochmal gewechselt hat.
Aber lange gibt es den auch nicht mehr.

Schimanski sagt:

Der Gedanke das er zu den Bayern geht, tut richtig weh. Ich begreife das einfach nicht. Es ist mir nicht begreiflich zu machen warum er diesen Schritt geht.
Es mag sich bescheuert anhören, aber ich fühle mich verarscht und verraten.

Arne sagt:

@skandy

Also künftig dann hier wurst1900.de? ;-)

skAndy sagt:

Depp Null Null!

Arne sagt:

Um aber auch was zum richtigen Thema zu sagen:

Dass Neuer wohl zu Bayern geht stört mich auch, keine Frage. Aber da ist er nicht der erste und nicht der letzte, der so einen Wechsel vollzieht.
Was mich aber am meisten an dieser Geschichte nervt ist diese Monate lange Hinhalte-Taktik. Ich hab mir das ja noch dahingehend schöngeredet, dass er halt einfacht nix sagt, weil nix (wirklich faktisches) ist… Aber dass er nun von einer gefällten Entscheidung spricht, die aber für sich behäjt, ist doch Kinderkram. Da kann man mir auch nicht sagen, dass es nun der falsche Zeitpunkt wäre, denn die Unruhe ist nun sowieso da.
Von daher finde ich seine Äußerungen vom Samstag, auch völlig unabhängig von der tatsächlichen Entscheidung, sehr unschön.

AngryAtze sagt:

@ Arne: Das haste gut geschrieben,PUNKT…auch ich hab‘ mich schon längst mit dem Supergau abgefunden, abba wenn das mit „Tim Wiese“ konkret wird…dann….weiß ich auch nicht mehr weiter !!!…das alles verdirbt mir die ganze Vorfreude auf’s Halbfinale und Berlin…SCH…andemio!Schönen Dank auch…

henne sagt:

die ganze neuer-sache nimmt mich schon seit wochen mit. ist ein wechsel zu bayern richtig oder falsch? moralisch vertretbar oder darf sein name künftig – wie von manchen bereits praktiziert – nicht mehr ausgesprochen werden? ich bin mir noch nicht sicher, erinner mich krampfhaft an die unvergesslichen momemte der letzten jahre. wenn ein spieler wie neuer geht tut es weh. ist das ziel münchen geht es in richtung unerträglich. ABER: eine diskussion um wiese als nachfolger ist nicht weniger als der letzte sargnagel für mich. sollte dies eine der konsequenzen aus neuers weggang sein, ich könnte es ihm wohl nicht verzeihen. ich hoffe wirklich, dass sich der verein wenigstens für eines der zahlreichen, vielversprechenden nachwuchstalente anderer vereine entscheidet. aber hoffen allein hat sich in jüngster vergangenheit ja leider als wenig hilfreich erwiesen. mehr bleibt mir nicht mehr zu sagen.

henne sagt:

so, jetzt bin ich mir sicher. ich bin sauer. stinksauer. verstaubter romantiker. hoffnungsloser fall. idiotischer träumer – was immer ich auch sein mag – bei manu war ich mir immer so blauäugig sicher, dass er nicht gehen würde, weil sein traum, als kapitän bei den schalkern im tor zu stehen – von den fans vergöttert – in erfüllung gegangen ist.

scheisse is