08 Apr

Die neuen Leitwölfe

Es ist schon verwunderlich, in welch kurzer Zeit der Fussball den Fan aus dem tiefen Tal der Tränen in Sphären der Himmelsregion treibt…

Auffällig allerdings ist, dass dieser Umstand nicht nur auf Fans zutrifft, sondern auch auf Bedienstete des Vereins…

So spricht der Peruanische Revolutionsführer Jefferson Farfan (der seinen Mund sonst höchstens zur Luftauffnahme öffnet) von einer Vernichtung der Wolfsburger am Samstag.

Besser noch; die Themenwoche um Hans Sarpei scheint nicht spurlos an Diesem vorbei gegangen zu sein. So spricht er  davon, dass die Schalker Rache nehmen wollen an Ihrem EX. Dies erinnert eher an eine Talkshow, die Mittags auf RTL läuft. Nur heißt die EX hier nicht Sandy, sondern Felix.

Wenn das alles zutrifft, können wir uns morgen auf Einiges gefasst machen. Abzuwarten bleibt allerdings, wie unser EX seine Mannschaft einstellt. Denn immerhin stehen diese sowas von mit dem Rücken zur Wand, dass es morgen für die Männer aus der Autostadt um LEBEN ODER TOD geht.

Ich kann mich mit den Äußerungen von Hans und Jeff nicht identifizieren und tippe deshalb verhalten auf einen 7:1 Heimsieg!

Björn

Björn

Spielerkultbeauftragter a.D. und Gründungsmitglied
Björn
skAndy sagt:

Ich geh mit Jeff konform. Wir stellen einfach eine komplette B-Elf auf. Alles Spieler, von denen Magath gar nicht mehr wusste, dass er sie gekauft hat, und treten dem Diego die Hacken kaputt! Siegen kann jeder! Vernichten nur wir!

Bene sagt:

Schön war auch, wie Hans im Interview vom Sieg „auf Mailand“ sprach. Ich trinke morgen „auf Hans“ und seinen Hattrick!

skAndy sagt:

Irgendwann macht er mal ein Tor, und jeder wird behaupten, es sei ein „fehlgeleiteter“ Befreiungsschlag gewesen!