Sommer, Sonne, Meisterschaft!

Die Spielanalyse zur 1:2 Niederlage gegen die Bayern schenke ich mir. Das kann Herr Wieland eh besser. (Zugegeben, wenn es danach geht, bräuchte ich gar keinen Blog mehr zu verfassen…)

Trotzdem möchte ich der noch spärlich gesäten Leserschaft meine Gedanken zum Stand der Dinge nicht vorenthalten. Wir haben verloren! Das ist mal Fakt. Und: Wir werden Meister. Deutscher Meister! Gewinner der Bundesliga! Dessen bin ich mir nun sicher! Denn: Gibt es eine bessere Ausgangslage als wenige Spieltage vor dem Saisonfinale genau einen Punkt hinter den Bayern zu stehen?

Ich meine das Ernst! Ich spiele nicht für Schalke! Und trotzdem spürte ich diesen immensen Druck, der da an einem haftet, wenn man auf der Pole Position des deutschen Ballsports ist. Und wenn ich ihn schon spüre, wie muss sich dann ein Fussballer fühlen, von dem Hunderttausende erwarten, dass er die Meisterschale holt?

Nun sind wir auf dem zweiten Platz! Ein zweiter Platz, der für alle Schalker ein zwar irgendwie erhofftes, aber dennoch unerwartetes und grandioses Ergebnis darstellt. Wir haben kaum mehr etwas zu verlieren, denn sogar ein dritter Platz wäre für alle zu ertragen. Hauptsache man darf am Ende wieder Champions-League-Luft schnuppern und man steht vor den Sauerländern!  Und was, wenn nicht genau das, sind die optimalen Bedingungen für eine Meisterschaft? Fragt mal in den Autostädten dieser Nation nach!

Zugegeben, wenn jeder so denken würde wie ich, wäre die erste Vorraussetzung für einen Überraschungscoup dahin, dennoch fühle ich mich mit dem Gedanken pudelwohl! Und erst, wenn wir in Hannover keine Punkte erwirtschaften, gebe ich mich halt wieder kleinlaut mit dem schon Erreichten zufrieden!

Andreas

Andreas

Fakten:
Emotionsbeauftragter | Jahrgang '79 | Erster, letzter und einziger Verein als Aktiver: BV Rentfort | Wohnhaft in Bochum | Wurde mal fast von einem Affen tätowiert | Unheilbar Gutmensch | Glaubt nicht an soziale Vernetzung
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)